BVB News

Haaland sitzt auf dem falschen Traktor

Erling Haaland
Foto: imago images

BVB-Stürmer Erling Haaland hat bei Instagram ein Urlaubsfoto hochgeladen, das ihn auf einem Traktor zeigt. So weit, so unspektakulär. Wäre da nicht die Tatsache, dass der Traktor blau ist. Blau wie die Farbe des Erzrivalen Schalke 04. Als erstes reagierte der offizielle Twitter-Account des BVB und echauffierte sich spaßeshalber über die Farbe der landwirtschaftlichen Maschine. Freilich ist dem Norweger beim BVB niemand wirklich böse, der Vorfall wird eher mit Humor und bei Nicht-BVB-Anhängern mit ein wenig Schadenfreude kommentiert. Doch Fauxpas im Bezug auf Schalke 04 sind in der Vergangenheit immer wieder passiert. Einer Fußballmoderatorin kostete ein Versprecher in Verbindung mit den „Knappen” sogar einst den Job.

Sensations-Saison macht Haaland eigentlich unangreifbar

Erling Haaland veröffentlicht seit dem Beginn seines Urlaubs beinahe jeden Tag ein Foto bei Instagram. Der Shootingstar erholt sich von der vergangenen Saison in seiner norwegischen Heimat. Nachdem man den 1,96 Meter großen Angreifer bereits mit seiner Familie und beim Fällen von Bäumen betrachten konnte, folgte nun besagtes Foto auf dem blauen Traktor. Es dauerte nicht lange, ehe der offizielle BVB-Twitter-Account das Foto mit den Worten „Über die Farbe müssen wir aber nochmal reden“ repostete. Denn ein Traktor in der Farbe des Erzrivalen Schalke 04 kommt in Dortmund nicht gut an. Auch wenn es nur ein harmloser Screenshot aus dem Urlaub ist. Doch so richtig übel nehmen wird dem Shootingstar das Foto in Dortmund niemand. Dafür waren die Leistungen des Fußballers in der abgelaufenen Saison einfach zu gut. Haaland brauchte für seine ersten sechs Bundesligatore lediglich 77 Minuten, ein neuer Bundesligarekord. Das hatte unter anderem zur Folge, dass sich das online Wetten auf ein Tor Haalands kaum mehr lohnte, weil die entsprechenden Quoten keine großen Gewinne mehr versprachen. Und es zeigte sich, dass der Torhunger des Norwegers auch nach dem Aufstellen des Rekords noch nicht gestillt war. Der Stürmer erzielte im Anschluss daran noch weitere sieben Ligatore. Unter diesen Umständen verzeiht man ihm in Dortmund nicht nur ein Bild mit einem blauen Traktor, der Spieler darf zur kommenden Saison sogar mit einer neuen Trikotnummer auflaufen. Gerüchte über einen möglichen Wechsel im Sommer dürften damit endgültig vom Tisch sein.

 

View this post on Instagram

 

The winter is coming ❄️ let’s chop some wood #GOTfeelings #arbaiskar

A post shared by Erling Braut Haaland (@erling.haaland) on

Carmen Thomas Versprecher

Weit weniger glimpflich verlief dagegen der Schalke-Fauxpas der Sportmoderatorin Carmen Thomas im Jahr 1973. Damals betitelte die Moderatorin des „Aktuellen Sportstudios” die Königsblauen versehentlich als Schalke 05. Die Aufregung in ganz Fußballdeutschland war groß, zum Ende des Jahres musste Thomas die Moderation der Sendung wieder abgeben. Allerdings war der Versprecher nur einer von mehreren Gründen für ihr Aus, wie die Moderatorin später klarstellte. Sie wechselte kurz darauf zum Radio und wurde eine der erfolgreichsten Hörfunk-Moderatorinnen Deutschlands.

 

View this post on Instagram

 

working 🥔

A post shared by Erling Braut Haaland (@erling.haaland) on

Der BVB will Haaland unbedingt halten
Die Posse um Haaland und den blauen Traktor zeigt vor allem eines: Beim BVB ist man über die Verpflichtung des Norwegers nach wie vor glücklich. Wohl kaum ein anderer Spieler des BVB hätte mit einem profanen Urlaubsbild eine unmittelbare Reaktion des Vereins provoziert. Vielleicht will man dem Norweger damit auch schmeicheln. Denn mit seinen Gala-Auftritten in der vergangenen Saison hat sich der Norweger bei Top-Clubs in ganz Europa ins Gespräch gebracht. Die Borussia hat größtes Interesse daran, den Shootingstar so lange wie möglich in Dortmund zu halten. Da ist man bereit, viel zu verzeihen. Sogar einen Traktor in der Vereinsfarbe des Erzrivalen.