BVB NewsDFB-Pokal

Generalprobe für den DFB-Pokal – BVB testet gegen Duisburg

DFB-Pokal

Nach dem Einzug des FC Bayern München ins Finale der Champions League wurde eigentlich erwartet, dass der Rekordmeister nicht das Eröffnungsspiel der Saison 2020/21 bestreiten, sondern erst am Montag, 21. September, starten würde. Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach galt stattdessen als potentieller Auftakt am Freitagabend, doch weil die Bayern trotz der relativ kurzen Pause nach der Endrunde in der Königsklasse die neue Spielzeit dennoch eröffnen wollen, kommt es erst am Samstagabend, 19. September, zum Borussen-Duell.

Eine knappe Woche zuvor, konkret am Montag, den 14. September, gastiert der BVB in der ersten Runde des DFB-Pokals beim MSV Duisburg. Die Generalprobe für diesen West-Klassiker steigt indes bereits an diesem Samstag. Denn im Rahmen des “Cups der Traditionen” stehen sich beide Teams bereits drei Wochen vor dem Pokal-Duell über zwei Mal 30 Minuten gegenüber. Um 15.30 Uhr eröffnet direkt die Partie Duisburg gegen Dortmund das Blitz-Turnier, ehe beide Vereine gegen Feyenoord Rotterdam antreten – zuerst der BVB und dann der MSV.

Lieberknecht will die Karten nicht offenlegen

Duisburgs Trainer Torsten Lieberknecht kündigte mit Blick auf die Partie gegen den BVB via “Bild” bereits an, nicht alle Karten auf den Tisch legen zu wollen: “Dortmunds Qualität ist enorm. Wir werden viel mit Verteidigen beschäftigt sein. Aber nicht alles zeigen, was wir erst im Pokal präsentieren wollen.”

Gut möglich daher, dass Lieberknecht eine andere Elf aufbieten wird als im Pokalspiel. Gleichermaßen ist aber auch davon auszugehen, dass BVB-Coach Lucien Favre am 14. September nicht in gleicher Besetzung starten wird wie beim Testspiel.