BVB News

Meistertitel oder Aus: BVB stellt Favre Ultimatum für die neue Saison

Lucien Favre
Foto: imago images

In den vergangenen Monaten gab es immer wieder Gerüchte über ein vorzeitiges Aus von Lucien Favre beim BVB. Die Verantwortlichen in Dortmund haben sich jedoch dazu entschieden dem Schweizer noch eine Chance zu geben, laut der “Sport BILD” ist dies jedoch die letzte Gelegenheit für den 62-jährigen.

Nach zwei Jahren ohne Titel ist der Druck auf Lucien Favre deutlich angestiegen, auch wenn die BVB-Bosse sich mit der vergangenen Saison grundsätzlich zufrieden gezeigt haben, muss der Schweizer in der neuen Saison konkrete Erfolge in Form von Titel liefern.

Ohne Meistertitel keine Vertragsverlängerung

Der BVB hat in den vergangenen knapp zwei Jahren viel Geld in den Kader investiert und mit Julian Brandt, Emre Can, Thorgan Hazard und Erling Haaland viel Qualität dazugewonnen. Wie die “Sport BILD” berichtet, haben die Verantwortlichen in Dortmund Favre ein “Ultimatum” gestellt: Ohne Meistertitel wird es keine Vertragsverlängerung geben. Favre ist vertraglich nur noch bis zum 30. Juni 2021 an die Schwarz-Gelben gebunden.

Favre selbst scheint jedoch nicht komplett zufrieden zu sein mit der Qualität seines Kaders wie er zuletzt andeutete: “Wir brauchen zwei Mannschaften, zwei richtige Mannschaften – aber die haben wir noch nicht”.

Sportdirektor Michael Zorc widersprach dieser Einschätzung und nahem Favre in die Pflicht: “Ich finde, dass wir gut aufgestellt sind. Der Umgang mit diesem Kader obliegt nun natürlich dem Trainer”.