BVB News

Marco Reus mit schnellen Fortschritten – Kapitän voll im Training dabei

Marco Reus
Foto: imago images

Zweieinhalb Wochen bleiben Borussia Dortmund noch zur Vorbereitung auf die erste Runde im DFB-Pokal, die die Schwarz-Gelben in nicht allzu weite Ferne zum MSV Duisburg führt. Anschließend geht es mit dem ersten Bundesliga-Spieltag sowie den bald auch wieder startenden Gruppenspielen der Champions League dann rasch Schlag auf Schlag. Ein großer und auch in der Breite gut aufgestellter Kader dürfte angesichts eines eng getakteten Terminplans deshalb noch mehr an Bedeutung gewinnen.

Während die Dortmunder Verantwortlichen deshalb genau beobachten, ob und wie schnell der aktuell von Knieproblemen geplagte Dan-Axel Zagadou wieder auf die Beine kommt und gegebenenfalls noch mit einer Nachverpflichtung für den Defensivbereich reagieren würden, macht die Entwicklung bei Marco Reus große Hoffnung.

Doppeltest am Freitag in Gefahr

Noch vorvergangene Woche, als der BVB ohne den Kapitän im Trainingslager in Bad Ragaz war, deutete nur wenig auf ein zeitnahes Comeback des Nationalspielers hin. Doch Reus macht aktuell enorm schnelle Fortschritte. Nachdem der 31-Jährige zumindest teilweise wieder mit den Kollegen üben konnte, absolvierte Reus laut den “Ruhr Nachrichten” am Dienstag das komplette Mannschaftstraining inklusive anstrengender Steigerungsläufe am Ende der Einheit.

Nicht mehr ausgeschlossen scheint damit, dass Reus schon in Duisburg wenigstens im Kader stehen wird. Ein Risiko wird Trainer Lucien Favre bei seinem Schlüsselspieler allerdings sicher nicht eingehen, sind im Offensivbereich doch genügend Alternativen vorhanden. Inklusive Neuzugang Reinier, der am morgigen Freitag im Test gegen den SC Paderborn (15.30 Uhr) sein Debüt feiern könnte. Ob danach auch noch gegen den VfL Bochum getestet werden kann, steht nach aufgrund eines positiven Corona-Tests beim Zweitligisten sowie aktuell sechs Akteuren in Quarantäne noch nicht endgültig fest.