Bundesliga

Matthäus über den BVB: “Werden nur Meister, wenn die Bayern nicht in der Bundesliga spielen”

Lothar Matthäus
Foto: imago images

Borussia Dortmund hat in den vergangenen (acht) Jahren stets den Kürzeren gezogen im Titelrennen gegen den FC Bayern. TV-Experte und Rekordnationalspieler Lothar Matthäus geht davon aus, dass sich der BVB auch in der neuen Saison den Bayern geschlagen geben muss.

Im Gespräch mit der “Sport BILD” gab Matthäus seine Saison-Prognose ab und ging dabei mit dem BVB hart ins Gericht: “Dortmund könnte Meister werden, für den Fall, dass der FC Bayern nicht in der Bundesliga spielen würde. Ansonsten bräuchte der BVB schon eine hundertprozentige Saison mit einem FC Bayern, der zeitgleich Fehler macht”.

Der 59-jährige zweifelt vor allem an Lucien Favre und verwies auf dessen Fehler aus der Vergangenheit: “Sancho wie Emre Can in einem Spitzenspiel wie gegen Bayern nicht von Anfang an einzusetzen, machte bei der 0:1-Niederlage in der Rückrunde den Unterschied”.

“Mit Talent und Jugend allein gewinnst du nichts”

Matthäus geht zudem davon aus, dass der Schweizer in der neuen Saison schnell wieder in der Kritik stehen wird: “Aufgrund der Vorkommnisse und der Äußerungen aus dem Klub in der Vergangenheit glaube ich, dass es für Favre gleich bei der ersten Niederlage ungemütlich wird”.

Der ehemalige Bundesliga-Profi sieht in der BVB-Kaderzusammenstellung ein Hauptproblem. Demnach fehlt es den Schwarz-Gelben “mehr Drecksäcke”. Allein mit “Talent und Jugend allein gewinnst du nichts”, betonte Matthäus.