Transfers

Leicester bereitet Angebot vor: BVB möchte Akanji jedoch nicht ziehen

Manuel Akanji
Foto: imago images

Manuel Akanji wurde in den vergangenen Tagen immer wieder mit Leicester City in Verbindung gebracht. Englischen Medienberichten zufolge bereiten die Foxes derzeit ein offizielles Angebot für den Schweizer. Der BVB möchte den Innenverteidiger jedoch nicht ziehen lassen.

Wie der “Leicester Mercury” berichtet, bemüht sich Leicester City derzeit intensiv um die Dienste von Manuel Akanji. Demnach sind die Engländer bereit die geforderten 20 Mio. Euro Ablöse für den Innenverteidiger zu bezahlen. Dennoch wird es allen Anschein nach nicht zu einem Transfer kommen.

BVB möchte Akanji nicht verkaufen

Wie die “WAZ” berichtet, sind die BVB-Bosse nicht gewillt so kurz vor dem Ende der laufenden Transferperiode Akanji ziehen zu lassen. Den Dortmund hätte nur noch bis zum 5. Oktober Zeit einen Nachfolger zu finden.

Ein weiterer Punkt, der gegen einen Akanji-Abschied beim BVB spricht: Trainer Lucien Favre gilt nach wie vor als des Abwehrspielers. Der 62-jährige ist, trotz der durchwachsenen Leistungen in der Vergangenheit, von den Fähigkeiten und Qualitäten seines Landsmannes überzeugt.