Transfers

Kommt Timmy Abraham im Winter?

Timmy Abraham
Foto: imago images

Offiziell waren die Transferplanungen von Borussia Dortmund längst abgehakt, sodass am Deadline Day auch nicht mehr mit Neuzugängen gerechnet wurde. Und doch hätte der BVB um ein Haar offenbar doch noch ein neues Gesicht präsentieren können. Denn wie “transfermarkt.de” nun berichtet, ist eine bereits weitgehend besprochene Verpflichtung von Timmy Abraham vom FC Fulham kurzfristig doch noch gescheitert.

Der Grund dafür soll gewesen sein, dass Fulham bei der Abwicklung der Formalitäten zu langsam war und deshalb die notwendigen Unterlagen nicht mehr rechtzeitig eingereicht werden konnte. Der BVB soll hingegen alle Voraussetzungen erfüllt haben, um den 19 Jahre alten Angreifer, dessen Bruder Tammy Abraham für den FC Chelsea spielt und Bestandteil der englischen Nationalmannschaft ist, zunächst inklusive Kaufoption über umgerechnet rund 2,2 Millionen Euro auszuleihen.

Neuer Anlauf im Januar denkbar

Abraham, der in Fulham noch kein Spiel für die Profis absolviert hat, wäre auch in Dortmund zunächst für die zweite Mannschaft eingeplant gewesen, hätte sich aber über Einsätze in der Regionalliga für höhere Aufgaben empfehlen können.

Nun gilt es aber als nicht unwahrscheinlich, dass man in Dortmund die Entwicklung, die Abraham voraussichtlich im Reserveteam Fulhams macht, weiter beobachten und gegebenenfalls im Winter einen neuen Anlauf starten wird. Passen würden Bemühungen um das Sturmtalent in jedem Fall, stehen doch mit Jadon Sancho, Jude Bellingham und Jamie Bynoe-Gittens bereits mehrere Top-Talente von der Insel beim BVB unter Vertrag.