BVB News

Bericht: ManUnited scheiterte mit Last Minute-Angebot für Nico Schulz

Nico Schulz
Foto: imago images

Nico Schulz galt in den vergangenen Monaten immer wieder als Wechselkandidat bei Borussia Dortmund. Aktuellen Medienberichten zufolge wäre der 27-jährige Linksverteidiger beinahe bei Manchester United gelandet.

Trotz der der zahlreichen Wechselgerüchte rund um Nico Schulz in den letzten Wochen und Monaten, hat der Linksverteidiger den BVB nicht verlassen. Am Deadline Day ließen die Dortmunder allen Anschein nach einen Last Minute-Transfer platzen.

ManUnited wollte Schulz ausleihen

Nach Informationen von “ESPN” wollte Manchester United am letzten Tag der Wechselperiode ein Leihgeschäft für Schulz eintüten. Demnach boten die Engländer eine Million Euro Leihgebühr. Zudem hätten die Red Devils das volle Gehalt des Abwehrspielers übernommen. Die Verantwortlichen beim BVB legten jedoch ihr Veto ein. Grund: So kurzfristig hätte man keinen Ersatz für Schulz gefunden. Nach der Absage der Schwarz-Gelben verpflichtete man stattdessen für 15 Mio. Euro Alex Telles vom FC Porto als neuen Mann für die linke Seite.

Schulz war im Sommer 2019 für 25 Millionen Euro von der TSG Hoffenheim nach Dortmund gewechselt. Bisher konnte der deutsche Nationalspieler in Dortmund nicht nachhaltig überzeugen. Seit Dezember stand er nicht mehr in der BVB-Startelf.