BVB News

Keine Vertragsverlängerung in Sicht: Favre-Abschied beim BVB rückt immer näher

Lucien Favre
Foto: imago images

In den vergangenen Monaten gab es zahlreiche Gerüchte und Spekulationen rund um Lucien Favre und dessen sportliche Zukunft bei Borussia Dortmund. Aktuellen Medienberichten zufolge deutet vieles darauf hin, dass der Schweizer den BVB am Ende der Saison verlassen wird.

Die neue Saison ist noch keine vier Wochen alt und der BVB steckt schon (wieder) Mitten in einer Trainerdiskussion. Wie wacklig Lucien Favre bereits jetzt schon auf dem Trainerstuhl sitzt, zeigt allein die Tatsache, dass der 62-jährige Schweizer nach der ersten Saison-Niederlage gegen den FC Augsburg auf Anhieb wieder im Zentrum der Kritik steht. Demnach fehlt es dem BVB an der entsprechenden Leidenschaft, dem nötigen Siegeswillen und den dazugehörigen Emotionen.

Die Vertragsverlängerungen von Zorc und Kehl sind ein Wink mit dem Zaunpfahl

Nach Informationen der “Sport BILD” ist Favre BVB-intern, zu so einem frühen Zeitpunkt in der Saison, bereits angezählt. Demnach trauen die Verantwortlichen dem Schweizer nicht mehr wirklich zu Titel zu gewinnen und das, obwohl man im Sommer personell nochmals nachlegen konnte.

Während Sportdirektor Michael Zorc und Lizenzspieler-Leiter Sebastian Kehl unlängst ihre Verträge verlängert haben, gibt es bei Favre keinerlei Anzeichen in diese Richtung. Laut der “Sport BILD” sind entsprechende Gespräche mit Favre auch nicht geplant.