Champions League

Rechnung offen mit BVB? Vorsicht vor Immobile und seinen Co-Stars bei Lazio

Ciro Immobile
Foto: Enrico Locci/Getty Images

Um zu erkennen, dass Ciro Immobile der absolute Fixpunkt im Angriff der SS Lazio Rom ist, muss man sich nur die Torstatistiken des Angreifers der letzten Jahre ansehen. Hinzu kommt noch die Frage, ob sich Immobile gegen den BVB besonders zerreissen wird, um dem Ex-Arbeitgeber ganz deutlich die eigene, damals nicht erkannte bzw. abgerufene Klasse vor Augen zu führen. Über seinen Abgang aus Dortmund äußerte sich Immobile seither unterschiedlich. Fan ist er allerdings von einem aktuellen Dortmunder Angreifer. Den Fehler, Lazio Rom auf Ciro Immobile zu vermindern, darf der BVB aber keinesfalls machen.



Wird die schwere Zeit in Dortmund zur Zusatzmotivation für Ciro Immobile im direkten Duell mit dem Ex-Klub? 2014 verpflichteten die Schwarz Gelben den Italiener nach 22 Toren in einer Saison für den FC Turin als erhofften Nachfolger von Robert Lewandowski. “Ich hätte wohl nicht sein Level erreicht, Dortmund aber mehr geben können, wäre ich geblieben”, meinte Immobile nach seinem schnellen Abgang aus Dortmund nach nur einer Saison. “Es war schade, denn so hatte das Ende einen bitteren Geschmack.” Drei Tore in 24 Ligapartien waren sicherlich nicht die erhoffte Ausbeute. Doch in der Champions League (vier Tore in sechs Spielen) und im DFB-Pokal (drei Tore in drei Partien) zeigte der heute 30-Jährige auch seine Klasse.

Gegenüber dem BVB, dem der Italiener einst vorwarf, nichts für seine Integration in die Mannschaft getan zu haben, gibt er sich mittlerweile versöhnlich. Direkten Kontakt mit jemandem in Schwarz Gelb habe er zwar noch nicht gesucht, “aber ich freue mich, einige meiner ehemaligen Teamkollegen und Mitarbeiter zu sehen, denen ich noch immer nahe stehe”. Klingt nicht, als hätte Ciro Immobile noch eine Rechnung offen mit Borussia Dortmund.

Embed from Getty Images

Immobile adelt Haaland – Lazio verfügt über viele Waffen

Warum auch? Schließlich hat Immobile nach seinen missglückten kurzen Stationen in Dortmund und beim FC Sevilla in der Serie A ein beeindruckendes Comeback hingelegt. Seit seiner Ankunft erzielte er für Lazio Rom erst 23, dann 29, im folgenden Jahr 15 und letzte Saison 36 Treffer in der eigentlich auf defensive Stärke ausgerichteten Serie A. Die bedeuten nicht nur den Torrekord in Italien, sondern brachten Immobile mit Lazio auch erstmals in die Champions League. “Es ist schön, jetzt den Wettbewerb zu spielen, von dem wir so lange geträumt haben”, ist Immobile selig. “Wir haben in der letzten Saison so viel gekämpft, um uns zu qualifizieren.”

Schön ist es für Immobile besonders, sich mit den besten Mannschaften und Angreifern der Welt in der Königsklasse messen zu können. Der erste in dieser Riege ist für den italienischen Nationalspieler Erling Haaland. “Er kann einer der besten Stürmer aller Zeiten werden”, meinte Immobile auf der Pressekonferenz. “Er ist sehr konstant, hatte ein verrücktes Jahr und ist diese Saison wieder in Top-Form.” Dem BVB attestierte der Star von Lazio generell “ein großartiges Team”. Doch ein solches hat auch Lazio Rom mittlerweile aufgebaut. Nur auf Ciro Immobile darf sich der BVB also nicht konzentrieren.

Das Tor hütet mit Thomas Strakosha ein junger, konstanter Schlussmann, einer der besten der Serie A. In der Defensive verfügen die Laziali über einen spannenden Mix aus erfahrenen Recken wie Francesco Acerbi und vielversprechenden, jüngeren Profis wie Luiz Felipe oder Wesley Hoedt. Das Mittelfeld wird dominiert von Sergej Milinkovic-Savic, dem zweiten großen Star bei Lazio Rom. Der Serbe schoss jüngst sein Nationalteam im Alleingang in das Finale der Play-Offs der EM-Qualifikation. Auch Profis wie Luis Alberto oder Joaquin Correa können jederzeit den Unterschied in einem Spiel ausmachen.