BVB News

Antrag abgelehnt: BVB heute ohne Zuschauer

Signal Iduna Park
Foto: Heinz Buese/Pool via Getty Images

Das war leider abzusehen. Das heutige Champions League-Spiel zwischen Borussia Dortmund und Zenit St. Petersburg in der Gruppe F wird ohne Zuschauer stattfinden müssen. Das hat der BVB heute mitgeteilt. Das Gesundheitsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen hat einen entsprechenden Antrag des BVB nun abgelehnt.

Das nächste Geisterspiel steht für die Mannen von Trainer Lucien Favre (62) an. Borussia Dortmund wird einmal mehr auf seine Fans verzichten müssen. Am heutigen Mittwoch werden keine Zuschauer zugelassen sein, wenn der der BVB in der UEFA Champions League ab 21.00 Uhr auf Zenit St. Petersburg trifft. Dies hat der Bundesligist nun offiziell mitgeteilt.

Der BVB hatte einen Antrag gestellt, zumindest 300 Zuschauer in den Signal Iduna Park einlassen zu dürfen. Dieser Antrag wurde nun vom Gesundheitsministerium des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen abgelehnt. Beim Revierderby in der Bundesliga gegen den FC Schalke 04 (3:0) waren am Samstag noch 300 Zuschauer im Stadion. Aktuell liegt der Wert der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage in der Stadt Dortmund bei 156,9.

BVB und St. Petersburg wollen zweite Niederlage vermeiden

Embed from Getty Images

Borussia Dortmund braucht heute einen Sieg, um in der Champions League-Gruppe F nicht früh den Anschluss zu verlieren. Vor einer Woche verlor das Team von Trainer Lucien Favre bei Lazio Rom mit 1:3. Die Römer bekommen es in der Gruppe heute mit dem Club Brügge zu tun und peilen den zweiten Sieg im zweiten Spiel an.

Nächste Woche spielt der BVB am Mittwoch (4. November 2020, 21.00 Uhr) beim Club Brügge. Die Belgier konnten ihr erstes Spiel überraschend mit 2:1 bei Zenit St. Petersburg gewinnen. Demnach stehen auch die Russen in Dortmund bereits mächtig unter Druck und müssen punkten, wenn sie ein Wörtchen um das Achtelfinale mitreden möchten.