Champions League

Borussia Dortmund vs. Zenit St. Petersburg | Vorschau, Team-News und Prognose

Champions League
Foto: imago images

Borussia Dortmund trifft heute Abend (21 Uhr, live aus Sky) am 2. Spieltag in der UEFA Champions League auf den russischen Meister Zenit St. Petersburg. Nach der 1:3-Auftaktpleite gegen Lazio Rom stehen Marco Reus & Co. bereits früh in der Königsklasse unter Druck.

Nach dem verpatzten Start in die neue CL-Saison, möchte der BVB heute Abend seinen ersten Sieg einfahren. Die Stimmung nach der 1:3-Niederlage gegen Rom war deutlich angespannt in Dortmund. Der 3:0-Sieg im Revierderby gegen Schalke hat die Gemüter wieder etwas beruhigt. Nun gilt es positiven Schwung aus der Bundesliga in die Königsklasse zu übertragen.

“Sie sind gefährlich”

Trotz der Auftaktpleite geht der BVB als klarer Favorit heute Abend in das Duell gegen Zenit. Dennoch haben die Schwarz-Gelben großen Respekt vor dem russischen Meister wie Lucien Favre auf der Abschluss-PK vor dem Spiel deutlich machte: “Ich glaube, Zenit hat unnötig gegen Brügge verloren. Sie haben einige klare Chancen vergeben. Das zeigt nur, wie gefährlich sie sind”.

Während die Fans Angst vor einem erneuten Aus in der Vorrundenphase haben, glaubt Thomas Delaney fest an einen Weiterkommen in die K.o.-Phase: “Das war keine gute Performance von uns. Es gibt aber zum Glück noch genügend Chancen, Punkte zu holen. Ich habe keine Sorge, dass wir uns nicht qualifizieren werden”.

Team-News: Borussia Dortmund

Rein Personal hat sich die Situation beim BVB zuletzt deutlich entspannt, vor allem in der Defensive. Mit Emre Can (Rot-Sperre), Marcel Schmelzer (Reha nach Knie-OP) und Zagadou (Außenbandverletzung im Knie) muss Favre dennoch auf drei Profis verzichten, darunter zwei potenzielle Stammspieler.

Spannend wird es zu sehen wen Favre im Tor spielen lässt. Gegen Schalke durfte Roman Bürki zuletzt ran, in Rom war Marwin Hitz zwischen den Pfosten. In Sachen Startaufstellung wollte der Schweizer jedoch keinerlei Hinweise geben: “Ich sage nichts zur Mannschaft morgen. Ich will keine Information an unsere Gegner geben, da müssen Sie mich verstehen”.

Team-News: Zenit St. Petersburg

Nicht nur der BVB hat keinen optimalen Start in die CL erwischt, auch Zenit musste sich zum Auftakt (etwas überraschend) mit 1:2 gegen Brügge geschlagen geben. Auch die Generalprobe vor dem Duell gegen Dortmund am vergangenen Wochenende ging mit 1:2 gegen Kasan verloren.

Trainer Sergei Semak sieht vor allem die geballte Offensivpower als große Herausforderung für sein Team: “Haaland ist schon jetzt ein Weltstar. Aber er ist nicht der einzige gefährliche Spieler von Dortmund. Es wird darauf ankommen, wie wir als Mannschaft gegen den exzellenten Angriff verteidigen”.

Der direkte Vergleich

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die beiden Teams in der Königsklasse gegenüberstehen. 2013/14 stand man sich bereits im Achtelfinale gegenüber. Während der BVB in St. Petersburg 4:2 gewinnen konnte, verlor man zuhause mit 1:2. Am Ende reichte es dennoch zum weiterkommen.

Wettanbieter rechnen mit einem BVB-Sieg

Nicht nur bei den Fans, Medien und Experten geht der BVB heute Abend als klarer Favorit in das Duell gegen Zenit, auch die Wettanbieter rechnen fest mit einem Auswärtssieg der Münchner. Bei novibet.de erhalten die Dortmunder eine Siegquote von 1,25.

Wer eine entsprechende Wette platzieren möchte sollte unbedingt bei novibet.de vorbeischauen. Bei novibet.de findet man mehr als 500 Wettmärkte, verschiedenste Spezialwetten, Livewetten und Top Wett-Angebote.

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Borussia Dortmund: Bürki – Meunier, Akanji, Hummels, Guerreiro – Bellingham, Witsel – Sancho, Reus, T. Hazard – Haaland

Zenit St. Petersburg: Kerzhakov – Karavaev, Lovren, Rakytskyy, Douglas Santos – Barrios, Ozdoev – Kuzyaev, Mostovoy, Driussi – Dzyuba

Prognose: Der BVB braucht den Sieg

Nach der Pleite gegen Rom steht der BVB unter Druck. Ein erneuter Patzer gegen Zenit würde diesen nochmals (deutlich) erhöhen. Mit einem Heimsieg wäre man jedoch wieder mit dabei im Rennen um ein Ticket für die K.o.-Phase.