BVB News

Zwangspause für Moukoko: Junioren-Spieltag abgesagt

Youssoufa Moukoko
Foto: imago images

Bitter für Youssoufa Moukoko (15) und Co.: Der DFB hat den kommenden Spieltag in den Bundesliga der A- und B-Junioren (U19 bzw. U17) abgesagt. Damit bekommen die Jugendlichen die Auswirkungen des November-Lockdowns unmittelbar zu spüren. Dennoch könnte der November für Moukoko ein besonderer Monat werden.

Am 20. November 2020 feiert Youssoufa Moukoko seinen 16. Geburtstag. Dann wird er auch im Herrenbereich spielberechtigt sein. Bereits einen Tag später könnte er für Borussia Dortmund in der Bundesliga beim Auswärtsspiel bei Hertha BSC auflaufen. Die nötige Spielpraxis könnte ihm bis dahin aber fehlen.

Der kommende Spieltag in den U17- und U19-Bundesligen wurde abgesagt. Das teilte der DFB am Donnerstag mit. Ab kommenden Montag gibt es einen bundesweiten Teil-Lockdown, der sich über den ganzen November ziehen wird. Damit reagiert der Verband auf die Beschlüsse von Bund und Ländern in Bezug auf die Entwicklungen in der Corona-Pandemie. Wie es mit den weiteren Spieltagen weitergeht, ist noch unklar.

Walter Fricke, Vorsitzender des Jugendausschusses des DFB sagte hierzu: “Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, uns aber aufgrund der aktuellen Verfügungslage für eine Aussetzung entschieden. Die Vereine haben wir in den Prozess per Umfrage und Videokonferenz miteinbezogen.”

Youssoufa Moukoko war sagenhaft in die neue Saison mit der U19 gestartet. In nur vier Pflichtspielen gelangen ihm sensationelle 13 Tore (plus eine Vorlage). Seit Sommer trainiert der 15-Jährige auch bereits bei den Profis unter Coach Lucien Favre (62). Der Schweizer hatte bereits durchblicken lassen, dass er große Stücke auf den gebürtiger Kameruner hält und ihn in Bälde auch einsetzen möchte.

Bricht Moukoko Rekorde von Babayaro, Fati, Sahin und Wirtz?

Embed from Getty Images

Youssoufa Moukoko könnte der jüngste Spieler in der Bundesliga und in der UEFA Champions League aller Zeiten werden. In der “Königsklasse” hält Celestine Babayaro (42) den Rekord. Der Nigerianer wurde am 23. November 1994 im Alter von 16 Jahren, zwei Monaten und 25 Tagen für den RSC Anderlecht beim 1:1 gegen Steaua Bukarest eingesetzt und flog prompt mit Gelb-Rot vom Platz. Jüngster Torschütze der Champions League ist seit letzter Saison Ansu Fati (17), der am 10. Dezember 2019 beim 2:1-Sieg gegen Inter Mailand im Alter von 17 Jahren, einem Monat und neun Tagen ins Schwarze traf.

In der Bundesliga könnte Moukoko der erst dritte 16-Jährige sein, der zum Einsatz kommt. Nuri Sahin (32) ist mit 16 Jahren, elf Monaten und einem Tag immer noch der Jüngste (6. August 2005, 2:2 mit Borussia Dortmund gegen den VfL Wolfsburg). Auch Yann Aurel Bisseck (19) war erst 16 Jahre (elf Monate und 28 Tage) alt, als er 26. November 2017 mit dem 1. FC Köln gegen Hertha BSC (0:2) spielte. Jüngster Torschütze der Bundesliga ist seit vergangener Saison Florian Wirtz (17) von Bayer 04 Leverkusen, dem am 6. Juni 2020 beim 2:4 gegen den FC Bayern München im Alter von 17 Jahren, einem Monat und drei Tagen sein erster Treffer gelang.