BVB NewsChampions League

Ohne Mats Hummels nach Brügge – Erling Haaland bleibt fraglich

Mats Hummels
Foto: imago images

Borussia Dortmund muss am morgigen Mittwoch am dritten Spieltag der Champions League beim Club Brügge auf Mats Hummels verzichten. Die letzte Hoffnung auf ein Mitwirken des Abwehrchefs, der am Samstag beim 2:0-Sieg bei Arminia Bielefeld zunächst beide Dortmunder Tore erzielt hatte, dann aber mit muskulären Problemen ausgewechselt werden musste, war am heutigen Dienstag dahin.



“Ich habe bis heute morgen sehr spät gewartet. Da habe ich erfahren, dass Mats nicht spielen kann”, gab Trainer Lucien Favre das Fehlen von Hummels im Rahmen der heutigen Pressekonferenz bekannt, schloss einen Einsatz des 31-Jährigen am Samstag im Top-Spiel gegen den FC Bayern München aber nicht aus: “Wir hoffen, dass er im nächsten Spiel dabei ist.“

Rückkehr zur Dreierkette?

Weil auf Emre Can (Quarantäne) und Dan-Axel Zagadou (Knieverletzung) fehlen, bleibt für das Gastspiel in Belgien mit Manuel Akanji nur ein gelernter Innenverteidiger. Möglich, dass der Schweizer Nationalspieler als zentrales Glied einer Dreierkette beginnt, die von Thomas Delaney und Lukasz Piszczek komplettiert werden könnte. “Wir haben nur einen Innenverteidiger. Die anderen sind es mehr gewöhnt, zu dritt zu spielen”, deutete Favre ein Abweichen von der zuletzt praktizierten Viererkette an.

Unterdessen bleibt ein Fragezeichen hinter dem Einsatz von Erling Haaland, der in Bielefeld wegen leichter Knieprobleme pausiert hatte. “Wir wissen es noch nicht. Aber wir haben viele Möglichkeiten vorne”, zeigte sich Favre hinsichtlich seines norwegischen Torjägers gelassen. Im Fall der Fälle wäre freilich wieder eine falsche Neun gefragt, für die mit Julian Brandt, Marco Reus oder auch Thorgan Hazard mehrere Optionen vorhanden sind.