BVB News

Glück für die U23 – Abgebrochenes Spiel gegen RW Oberhausen beginnt bei 0:0

Enrico Maaßen
Foto: imago images

Der Rückstand der U23 von Borussia Dortmund auf Spitzenreiter Rot-Weiss Essen ist am Mittwoch auf sechs Punkte angewachsen. Während RWE gegen den SV Straelen einen klaren Heimsieg feierte, musste die Partie der BVB-Reserve gegen Rot-Weiß Oberhausen wegen Nebels abgebrochen werden. Damit weist die Mannschaft von Trainer Enrico Maaßen nun drei Spiele weniger auf als Essen und hat weiterhin die Möglichkeit, mit entsprechenden Ergebnissen in den Nachholpartien die Führung in der Regionalliga West zu übernehmen.

Dass die Begegnung gegen Oberhausen nach nur elf Minuten zunächst für eine halbe Stunde unter- und letztlich abgebrochen wurde, weil keine Besserung in Sicht war, ist aus Sicht der Dortmunder U23 eine durchaus positive Fügung. Denn zu diesem Zeitpunkt führte Oberhausen durch einen von Sven Kreyer in der zweiten Minute verwandelten Elfmeter bereits mit 1:0. Weil Kreyer fünf Minuten danach sogar noch einen zweiten Elfmeter vergab, ist unschwer zu erkennen, dass der BVB-Nachwuchs überhaupt nicht ins Spiel gefunden hat.

Spiel wird komplett wiederholt

Die glückliche Fügung für den BVB besteht aus den Regularien der Regionalliga West, die eine komplette Wiederholung der Partie vorsieht und nicht etwa wie gestern in der Champions League zwischen Paris St. Germain und Istanbul Basaksehir FK eine Fortsetzung ab dem Zeitpunkt des Abbruchs.

Die Neuauflage der Begegnung, die vom Verband bereits für Mittwoch, 16. Dezember, um 14 Uhr terminiert wurden, startet somit beim Stand von 0:0 und bietet dem BVB die Chance, es deutlich besser zu machen als am Mittwochabend