BVB News

Verpasst Haaland auch den Jahresauftakt 2021? – Norweger zur Reha in Katar

Erling Haaland
Foto: Lars Baron/Getty Images

Für die am Dienstag beim 2:1-Sieg in St. Petersburg ausgefallenen Manuel Akanji, Mateu Morey, Thomas Meunier, Mo Dahoud, Marcel Schmelzer und Thomas Delaney wird es nach jetzigem Stand auch bis zum Heimspiel von Borussia Dortmund am Samstag gegen den VfB Stuttgart nicht reichen. Ob Mats Hummels und Thorgan Hazard, die in Russland Blessuren davon getragen haben, zur Verfügung stehen, ist derweil noch offen.

Sicher nicht dabei sein wird erneut auch Erling Haaland, der seine Reha nach dem am Dienstag vergangener Woche im Abschlusstraining vor dem Heimspiel gegen Lazio Rom erlittenen Muskelfaserriss aktuell in Katar absolviert. “Dass Erling zur Zeit in Katar die Reha macht, ist natürlich mit uns abgesprochen. Sein Physio steht im ständigen Austausch mit unserer medizinischen Abteilung”, betonte Sportdirektor Michael Zorc gegenüber “Bild”, dass die Entscheidung, in den sonnigen Wüstenstaat zu reisen, kein Alleingang des norwegischen Torjägers war.

Moukoko wohl wieder nur Joker

Natürlich hofft man in Dortmund, dass Haaland seine Verletzung möglichst rasch auskuriert. Ein Comeback noch vor Weihnachten haben die Verantwortlichen indes bereits ausgeschlossen und nun berichtet “Bild” sogar, dass auch ein Mitwirken des 20-Jährigen im ersten Spiel nach der diesmal sehr kurzen Winterpause am 3. Januar gegen den VfL Wolfsburg eher unwahrscheinlich ist.

Umso größer sind die Chancen von Youssoufa Moukoko, erstmals in die Startelf berufen zu werden. Trainer Lucien Favre gilt bei seinem 16-jährigen Top-Talent aber als sehr vorsichtig, sodass Moukoko auch am Samstag gegen Stuttgart zunächst wieder auf der Bank erwartet wird, während Julian Brandt oder Marco Reus als falsche Neun beginnen könnten.