BVB News

Medien: Lucien Favre offenbar entlassen

Lucien Favre
Foto: Frederic Scheidemann/Bongarts/Getty Images

Einen Tag nach dem 1:5-Debakel im eigenen Stadion gegen den VfB Stuttgart, mit dem sich der Negativtrend der letzten Wochen fortsetzte, hat Borussia Dortmund offenbar Konsequenzen gezogen und sich von Trainer Lucien Favre getrennt. Wie “Bild” und “kicker” übereinstimmend berichten, muss der 63 Jahre alte Schweiz nach 27 Monaten als BVB-Coach seinen Hut nehmen.



Offiziell hat sich der BVB noch nicht erklärt, doch ist davon auszugehen, dass zeitnah eine entsprechende Pressemitteilung folgen wird, sobald die Mannschaft vor ihrem für 15.30 Uhr angesetzten Training informiert worden ist.

Edin Terzic übernimmt

Laut “Bild” wird beim Auswärtsspiel am Dienstag Favres bisheriger Assistent Edin Terzic als Interimscoach auf der Bank sitzen. Der 38-Jährige gilt auch längerfristig als Option und könnte bis zum Ende der Saison im Amt bleiben. Hintergrund dessen dürfte sein, dass der Trainermarkt aktuell nicht viele Alternativen hergibt und im Sommer die Chancen besser stehen dürften, einen der dem Vernehmen nach ins Auge gefassten Top-Trainer Marco Rose (Borussia Mönchengladbach) oder Julian Nagelsmann (RB Leipzig) nach Dortmund lotsen zu können.

Wirklich überraschend kommt die Trennung von Favre nicht mehr. Schon die Niederlage im vorletzten Heimspiel gegen den 1. FC Köln (1:2) hatte Favre an Standing gekostet und die weit verbreitete Einschätzung, dass der Schweizer zwar gute Mannschaften formen könne, aber kein “Meistertrainer” sei bestätigt.