BVB News

Hummels ist sichtlich angefressen: “Wir hauen uns einfach selber in die Pfanne!”

Mats Hummels
Foto: imago images

Nicht nur Roman Bürki war nach der 1:2-Niederlage in Berlin bedient, auch Mats Hummels war sichtlich angefressen und ließ seiner Wut freien Lauf.

Der Abwehrchef nahm kein Blatt vor den Mund und ärgerte sich vor allem über die beiden Tore nach Standardsituationen: “Wir hauen uns einfach selber in die Pfanne. Wir sind selber verantwortlich für unsere Niederlage und dass der kopfballstärkste Spieler der gegnerischen Mannschaft völlig ohne Gegner im Zentrum steht, ist unverzeihbar. Wir haben jetzt zwei Spiele durch zwei Standardgegentore abgeben, das ist eine Katastrophe. Man darf es dem Gegner nicht so einfach machen, dann verliert man in der Bundesliga zu häufig”.

Freude über den historischen Treffer von Moukoko wollte bei dem Innenverteidiger nicht wirklich aufkommen: “Er hat ziemlich viele gute Sachen gemacht, das war klar sein stärkstes Spiel bisher. Er ist ein richtig guter Junge, er gibt Gas. Wir freuen uns für ihn, dass er jetzt getroffen hat. Aber wir haben verloren – das bringt uns wenig”.

Wie sauer Hummels war zeigt ein Videoausschnitt, der in den sozialen Medien kursiert. Dabei ist zusehen wie der BVB-Profi vor den Interviews gegen eine Werbetafel schlägt.