BVB News

Neuer Rekord winkt: Zum achten Mal in Folge kein Gegentor gegen Wolfsburg?

Roman Bürki
Foto: imago images

Nach der kurzen Weihnachtspause richtet sich der Blick bei Borussia Dortmund nach zumindest bezogen auf die Bundesliga enttäuschenden Wochen, die den Trainerwechsel von Lucien Favre zu Edin Terzic letztlich unausweichlich gemacht haben, ausschließlich nach vorne. Beginnend mit dem wichtigen Heimspiel am Sonntag gegen den VfL Wolfsburg, der als Tabellenvierter mit zwei Punkten Vorsprung auf den nur fünftplatzierten BVB anreist, will die Borussia Versäumtes nachholen und vor allem keinen Zweifel an der Qualifikation für die Champions League aufkommen lassen.



Wolfsburg spielt bislang mit nur einer Niederlage, ein 1:2 beim FC Bayern München, eine starke Saison, scheint ansonsten aber kein ganz ungelegener Gast für einen positiven Start ins neue Jahr zu sein. Denn gegen die Wölfe besitzt der BVB mit 28 Siegen, zwölf Unentschieden und zehn Niederlagen nicht nur eine gute Gesamtbilanz, sondern hat zu Hause bei 16 Siegen und sechs Remis nur drei Niederlagen kassiert.

Neun Siege in den letzten zehn Duellen

Insbesondere in den vergangenen Jahren aber lief es für den BVB gegen die Niedersachsen immer gut. Seit dem verlorenen DFB-Pokal-Finale 2015 trafen beide Klubs zehn Mal in der Bundesliga aufeinander und neun Mal durfte am Ende die Borussia jubeln. Lediglich am 18. Spieltag der Saison 2017/18 reichte es zu Hause nur zu einem 0:0. Dieses torlose Remis ist indes Teil einer bemerkenswerten Serie. Denn in den letzten sieben Duellen mit den Wölfen stand beim BVB hinten stets die Null.

Hält Roman Bürki nun auch am Sonntag seinen Kasten sauber, wäre dem BVB ein neuer Bundesliga-Rekord sicher. Denn acht Mal in Folge gegen den gleichen Gegner kein Gegentor zuzulassen, gelang bislang zwischen 2012 und 2016 nur dem FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt. Gegen Wolfsburg könnte die Borussia nun aufschließen.