BVB News

Sancho, Haaland & Co. – So oft hat der BVB Leipzig auf dem Transfermarkt ausgestochen

Jadon Sancho und Erling Haaland
Foto: SASCHA SCHUERMANN/AFP via Getty Images

Borussia Dortmund ist bekannt dafür ein gutes Näschen zu haben beim Scouten von jungen Nachwuchstalenten. Der BVB hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Top-Transfers getätigt. Aktuellen Medienberichten zufolge stach man dabei vor allem RB Leipzig immer wieder aus.

Nicht nur auf dem Platz sind Borussia Dortmund und RB Leipzig schon seit geraumer Zeit Konkurrenten, auch auf dem Transfermarkt gab es in der Vergangenheit bereits des Öfteren einen Schlagabtausch, in der Regel mit einem guten Ausgang für den BVB.

Falscher Flughafen: So landete Sancho beim BVB und nicht in Leipzig

Ousmane Dembele, Christian Pulisic, Jadon Sancho oder Erling Haaland: Die Liste an Top-Talenten, die in den vergangenen Jahren beim BVB den großen Durchbruch geschafft haben ist lang. Wie die “BILD Zeitung” berichtet, haben sich die Schwarz-Gelben im Transferpoker bei all diesen Spielern gegen RB Leipzig durchgesetzt.

Besonders kurios ist die Geschichte rund um Sancho und Leipzig. Laut der “BILD Zeitung” hatten die Sachen den jungen Offensivspieler 2017 auf dem Radar und Ralf Rangnick flog damals per Privatjet nach London, um sich mit dem englischen Nationalspieler zu treffen. Der Pilot damals habe allerdings den falschen Flughafen angesteuert, sodass Rangnick mit dem Taxi durch die komplette Stadt fahren musste und letztlich zu spät zum Gespräch mit dem damals 17-jährigen Supertalent kam. Kurz darauf schnappte sich Dortmund Sancho für 8 Mio. Euro.

Der Rechtsaußen war jedoch nicht die einzige Transferniederlage von RB: Auch beim Werben um Erling Haaland, Ousmane Dembele, Maximilian Philipp und Julian Brandt mussten sich die Leipziger jeweils geschlagen geben. Auch bei US-Talent Christian Pulisic, blieb man glücklos. 2016 bot man laut der “BILD Zeitung” 16 Mio. Euro für den Flügelstürmer, die Verantwortlichen in Dortmund lehnten jedoch ab. Pulisic wechselte drei Jahre später für das 4-fache zum FC Chelsea.