BVB News

Zorc mit Jobgarantie für Terzic: “Wir werden den Weg mit ihm weitergehen”

Edin Terzic und Michael Zorc
Foto: imago images

Nach der 2:4-Niederlage gegen Borussia M’Gladbach droht die Stimmung in Dortmund zu kippen. Die CL-Qualifikation ist in Gefahr und dennoch halten die Verantwortlichen an Interimscoach Edin Terzic fest.



Vier Siege, drei Niederlage und ein Unentschieden in acht Spielen, die Bilanz von Terzic reißt in Dortmund niemanden wirklich vom Hocker. Der erhoffte Effekt nach dem Rauswurf von Lucien Favre ist ausgeblieben. Nach den beiden Bundesliga-Pleiten gegen Leverkusen und Gladbach droht der BVB den Anschluss an die CL-Plätze zu verlieren. Während die Fans nervös werden und in dem unerfahrenen Edin Terzic nicht unbedingt den richtigen Trainer für die aktuelle Situation sehen, stärkt Sportdirektor Michael Zorc dem Bosnier öffentlich den Rücken.

“Edin hat viele richtige Dinge angestoßen”

Im Gespräch mit der “BILD Zeitung” machte Zorc deutlich, dass es keine neue Trainerdiskussion beim BVB gibt: “Edin hat viele richtige Dinge angestoßen. Wir werden den Weg mit ihm weitergehen”. Heißt im Klartext: Die BVB-Verantwortlichen sehen keinen Grund ihre Trainersuche zu beschleunigen und Terzic vor dem Sommer zu ersetzen. Dennoch, auch Zorc hat Terzic und die Mannschaft in die Pflicht genommen: “Die Champions-League-Qualifikation muss über allem stehen – bei jedem”.

Dortmund ist nach der Niederlage im Borussen-Duell gegen Gladbach auf Rang 7 in der Bundesliga abgerutscht. Der Rückstand auf einen CL-Platz beträgt jedoch “nur” drei Punkte. Gegen den FC Augsburg (Heimspiel am 30. Januar) und den SC Freiburg (Auswärtsspiel am 6. Februar) brauchen die Schwarz-Gelben dringend wieder ein Erfolgserlebnis und vor allem die Punkte.