Transfers

Bericht: Tuchel macht Haaland zum Transferziel Nummer eins beim FC Chelsea

Erling Haaland
Foto: imago images

Der FC Chelsea wurde in den vergangenen Wochen immer häufiger mit Erling Haaland in Verbindung gebracht. Englischen Medienberichten zufolge ist das Interesse der Blues durch die Verpflichtung von Thomas Tuchel als neuen Cheftrainer nochmals gestiegen.



Chelsea hat gestern offiziell Thomas Tuchel als neuen Trainer an der Stamford Bridge vorgestellt. Der 47-jährige soll die Blues so schnell wie möglich aus der aktuellen Formkrise führen und langfristig wieder zu einer europäischen Spitzenmannschaft formen.

Die Londoner haben vergangenen Sommer bereits mehr als 200 Mio. Euro für neue Spieler ausgegeben und könnten auch in diesem Jahr ordentlich zuschlagen auf dem Transfermarkt. Ganz oben auf der Wunschliste steht demnach BVB-Top-Torjäger Erling Haaland.

Tuchel erklärt Haaland zum Transferziel Nummer eins

Schon vor der Tuchel-Verpflichtung machten Meldungen die Runde, dass Chelsea ein 100 Mio. Euro-Angebot für den Norwegen kommenden Sommer vorbereitet. Laut der “Daily Mail” forcieren die Engländer einen Wechsel am Ende der Saison. Grund dafür: Tuchel gilt als großer Haaland-Fan und hat diesen zum Transferziel Nummer eins auserkoren.

Ob Haaland kommenden Sommer tatsächlich zum Verkauf steht hängt stark davon ab, ob der BVB die Champions League-Qualifikation in dieser Saison erreicht. Sollte dies nicht gelingen, ist ein vorzeitigen Abschied nicht ausgeschlossen. Zumal Haaland den Verein dank einer Ausstiegsklausel im Sommer 2022 für 75 Mio. Euro verlassen kann. Sollten die Blues hingegen nochmals 20-30 Mio. Euro drauflegen für einen Wechsel kommenden Sommer, dürften auch Hans-Joachim Watzke & Co. vermutlich ins Grübeln kommen.