BVB News

Mit Doppelspitze gegen Hoffenheim? – Forderungen nach Moukoko als Haaland-Partner werden lauter

Youssoufa Moukoko und Erling Haaland
Foto: Clemens Bilan - Pool/Getty Images

Nach der neuerlichen, herben Enttäuschung im Spiel am Samstag beim SC Freiburg (1:2) ist Borussia Dortmund im Rennen um die Champions-League-Ränge noch mehr ins Hintertreffen geraten. Zwar sind die Schwarz-Gelben weiterhin Tabellensechster, doch der Rückstand auf Eintracht Frankfurt auf dem vierten Platz beträgt nun schon vier Punkte. Klar ist damit, dass sich die Mannschaft von Trainer Edin Terzic erst einmal keine weiteren Patzer erlauben darf, soll das Worst-Case-Szenario ohne Königsklasse oder womöglich sogar komplett ohne internationalen Fußball nicht immer mehr Formen annehmen.



Am kommenden Samstag ist im Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim ein Sieg somit Pflicht, wobei die Borussia dafür deutlich mehr Durchschlagskraft an den Tag legen muss als in Freiburg. Im Breisgau begann der BVB mit einem Lattentreffer von Emre Can und einer weiteren Chance durch Erling Haaland zwar gut, machte in der Folge aber aus deutlich mehr Ballbesitz viel zu wenig.

Moukoko sorgt in Freiburg für Schwung

Erst als nach einer Stunde Youssoufa Moukoko auf den Platz kam, wurde das Dortmunder Offensivspiel zwingender. Nicht zufällig war es dann auch das 16-jährige Top-Talent, das nach Zuspiel von Haaland den Anschluss erzielte und nochmals für Hoffnung sorgte. Moukoko gab in seiner relativ kurzen Zeit auf dem Feld gleich vier Torschüsse ab und damit exakt so viele wie die von Anfang an aufgebotenen Jadon Sancho (3), Julian Brandt (1), Marco Reus und Giovanni Reyna (beide 0) zusammen.

Die Forderung, Moukoko gegen Hoffenheim mit der Startelf zu belohnen und den Youngster als Partner neben oder hinter Haaland zu bringen, sind in Dortmund aktuell deutlich vernehmbar. Erst recht, weil eigentlich als Leistungsträger eingeplante Nationalspieler wie Reus oder Brandt aktuell nicht die nötigen Impulse liefern. Bleibt freilich abzuwarten, ob Terzic tatsächlich auf eine Doppelspitze setzt. Schließlich wäre dann nur noch Steffen Tigges als Option vorhanden, um von der Bank aus in der Spitze nachlegen zu können.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments