BVB News

Vor BVB-Duellen: Sevilla verliert Ocampos

Lucas Ocampos
Foto: Fran Santiago/Getty Images

Vorteil Borussia Dortmund? Vor den Spielen in der UEFA Champions League gegen den BVB hat sich Sevillas Lucas Ocampos (26) nach einem Horrorfoul schwer verletzt. Zumindest kann nun ein Knöchelbruch ausgeschlossen werden.



Es war ein Schockmoment für den Staff und die Fans des FC Sevilla. Beim Spiel am Samstag gegen den FC Getafe (3:0) in der spanischen LaLiga verletzte sich der enorm wichtige Leistungsträger Lucas Ocampos nach einem brutalen Foul von Djené (29) schwer. Der Togolese rauschte mit offener Sohle in Ocampos’ Knöchel und brachte damit auch Sevillas Coach Julen Lopetegui (54) derart aus der Fassung, dass er – wie auch Getafes Coach José Bordalas (56) – auf die Tribüne musste. “Ich bin nicht stolz, es tut mir leid”, so Lopetegui. “Ein Trainer darf sich nicht so aufführen.”

Wie der Klub nun mitteilt, hat sich Lucas Ocampos eine Verletzung am Syndesmoseband zugezogen und fällt nun womöglich vier bis sechs Wochen aus. Glück im Unglück: Zunächst wurde befürchtet, der Linksaußen hätte sich den Knöchel gebrochen.

Mit Ocampos fehlt Sevilla ein aggressiver und kreativer Linksaußen

Embed from Getty Images

Dennoch kommt die Verletzung zur Unzeit. Lucas Ocampos dürfte damit für die Achtelfinalpartien in der UEFA Champions League gegen Borussia Dortmund (17. Februar und 9. März 2021) ausfallen. Auch bei den Halbfinalspielen in der Copa del Rey gegen den FC Barcelona (10. Februar und 3. März 2021) muss der Argentinier nun passen.

Lucas Ocampos spielt seit Juli 2019 beim FC Sevilla. Zuvor lief er für River Plate, die AS Monaco, Olympique Marseille, Genua CFC und den AC Mailand auf. In der laufenden Saison kam Ocampos in 31 Pflichtspielen zum Einsatz, erzielte sieben Tore und legte vier Treffer auf. In der letzten Saison verzeichnete er 17 Tore und fünf Vorlagen in 44 Einsätzen. Doch Ocampos ist auch selbst kein Kind von Traurigkeit. In 356 Spielen als Profi sammelte er bereits 53 Gelbe, zwei Gelb-Rote und eine glatt Rote Karte.

Laut “transfermarkt.de” liegt Ocampos’ Marktwert mittlerweile bei 45 Millionen Euro. Für die argentinische Nationalelf spielte der kreative Linksaußen bis dato sieben Mal (zwei Tore, eine Vorlage, zwei Gelbe Karten).