BVB News

Marktwerte Bundesliga: Haaland ist der neue Spitzenreiter

Erling Haaland
Foto: imago images

Das vielbeachtete Portal “transfermarkt.de” hat die Marktwerte von 478 Profifußballern aktualisiert. Dabei hat sich auch im Ranking der wertvollsten Bundesliga-Kicker einiges getan. Mit nur 20 Jahren ist Erling Braut Haaland (20) nun der alleinige wertvollste Spieler der höchsten deutschen Spielklasse.



Obwohl es bei Borussia Dortmund nach wie vor nicht läuft, konnte Erling Haaland seinen Marktwert weiter verbessern. Wie das Online-Portal “transfermarkt.de” nun bekanntgab, wurde sein Marktwert um 10 Millionen auf 110 Millionen Euro erhöht. Damit ist er der alleinige Bundesliga-Spitzenreiter.

“Da er in allen Wettbewerben nahtlos an die furiose Vorsaison anknüpfen konnte, wird das Interesse der absoluten Top-Klubs weiter steigen. Aufgrund der Konstanz seiner Leistungen schraubt sich sein Marktwert auf die persönliche Rekordmarke von 110 Millionen Euro, wodurch er zum wertvollsten Spieler der Bundesliga aufsteigt”, so Martin Freundl vom Portal.

Teamkollege Jadon Sancho (20) bleibt unverändert bei 100 Millionen Euro und ist Zweiter im deutschen Ranking. Seine Leistungen sind zwar weiterhin wechselhaft, zuletzt war aber auch ein Formanstieg zu bemerken. Vor rund einem Jahr lag Sanchos Marktwert aber schon mal bei 130 Millionen Euro. Damit war der Engländer der Spitzenreiter in der 1. Bundesliga.

Hinter den beiden BVB-Profis rangieren Joshua Kimmich (26, 90 Millionen Euro) und Alphonso Davies (75 Millionen Euro) vom FC Bayern München. Kimmich löst damit Serge Gnabry (25) als wertvollsten deutschen Spieler der Bundesliga ab. Gnabrys Marktwert sinkt um 20 Millionen auf nun 70 Millionen Euro.

Reus und Gnabry unter den großen Verlierern

Embed from Getty Images

Serge Gnabry ist einer von mehr als einem Dutzend Bayern-Profis, die ein Minus verkraften müssen. Der Gesamtwert des Kaders des FC Bayern sinkt um 50 Millionen auf 829 Millionen Euro. Im weltweiten Klub-Ranking fällt der deutsche Rekordmeister hinter Paris Saint-Germain zurück.

Doch auch bei den Dortmundern gibt es Verlierer. BVB-Kapitän Marco Reus (31), derzeit ein Sinnbild der schwarzgelben Krise, steht nur noch bei 15 Millionen Euro Marktwert (minus 10 Millionen). Aufgewertet wurden die Borussia-Talente Jude Bellingham (17 Jahre, plus 8 auf 35 Millionen Euro) oder Giovanni Reyna (18 Jahre, plus 8 auf 38 Millionen Euro).

Einen beachtenswerten Sprung hat das deutsche Supertalent Florian Wirtz (17) von Bayer 04 Leverkusen gemacht. Sein Martkwert springt von 24 auf 45 Millionen Euro. Wirtz ist der erste Bundesligaspieler unter 18 Jahren, der fünf Ligatore erzielen konnte. Mittlerweile ist er der wertvollste 17-Jährige der Welt. “Er hat diese Saison mit 17 Jahren das Kunststück geschafft, den Abgang von Kai Havertz bei Bayer Leverkusen gänzlich vergessen zu machen. Der letztjährige Gewinner der Fritz-Walter-Medaille in Gold übertraf bislang alle Erwartungen und gilt bei vielen als das derzeit größte deutsche Fußballtalent. In Anbetracht der nach wie vor immensen Nachfrage nach jungen Top-Spielern springt sein Marktwert von 24 auf 45 Millionen Euro”, so das Portal “transfermarkt.de” in ihrer Mitteilung.