BVB News

Corona-Verstöße nach Derbysieg: DFL verhängt Geldstrafe gegen den BVB

DFL
Foto: Simon Hofmann/Bongarts/Getty Images

Nun ist es also doch passiert! Die Deutsche Fußball-Liga hat gegen Borussia Dortmund eine Geldstrafe verhängt. Grund dafür sind die Corona-Verstöße am vergangenen Samstag nach dem Sieg im Revierderby gegen Schalke 04.



Wie die DFL am Montag bekannt gab, wurde eine Geldstrafe in nicht genannter Höhe wegen Verstößen “gegen das medizinisch-hygienische Konzept der Task Force Sportmedizin/Sonderspielbetrieb” gegen den BVB verhängt.

Am Samstagabend kursierten mehrere Videos und Fotos in den sozialen Medien, auf denen “klar erkennbar” gewesen sei, dass mehrere BVB-Spieler im Mannschaftsbus ohne Abstand und ohne Mund-Nasen-Schutz den Derbysieg gefeiert haben, erklärte die DFL: “Es steht außer Frage, dass es sich beim Revierderby um ein besonderes Spiel handelt. Dennoch trägt der Klub die Verantwortung dafür, die Einhaltung der Regeln zu kontrollieren und zu überwachen”, begründete der Verband seine Entscheidung.”

Dortmund hat nun fünf Tage Zeit Einspruch gegen diese Strafe einzulegen. Es ist jedoch nicht damit zu rechnen, dass der BVB dies tun wird.