BVB News

Raiola über Haaland: “Gibt keinen Trainer oder Sportdirektor der nicht an ihm interessiert ist”

Erling Haaland
Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

Erling Haaland gehört aktuell zu den größten Shootingstars im Wetlfußball. Der 20-jährige Norweger trifft wie am Fließband und wird schon seit geraumer Zeit mit zahlreichen Top-Klubs in Verbindung gebracht. Nun hat sich dessen Berater Mino Raiola über die Zukunft des Angreifers geäußert.



Im Gespräch mit der “BBC” betonte der Italiener, dass Haaland der nächste große Superstar wird: “Er wird einer der zukünftigen Stars des nächsten Jahrzehnts sein. Wir sehen, dass Stars wie Ibrahimovic, Ronaldo und Messi in ein Alter kommen, in dem man sich jeder fragt: ‘Wie lange können wir sie noch genießen?’ Also ist jeder auf der Suche nach der neuen Generation.”

Gibt nur wenige Klubs, die sich Haaland überhaupt leisten können

Mit Blick auf seine sportliche Zukunft, gibt es laut Raiola nur “zehn Klubs, die sich Haaland leisten können” und diesen nach Dortmund “eine passende Plattform” zur Verfügung stellen. Vier davon befinden sich demnach in der englischen Premier League.

Eigenen Aussagen zufolge kann sich der Norweger seinen nächsten Klub aussuchen: “Ich glaube nicht, dass es einen Sportdirektor oder Trainer auf der Welt gibt, der sagen würde ‘wir haben kein Interesse’ an ihm.”

Haaland ist vertraglich noch bis 2024 an Dortmund gebunden. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge besitzt dieser jedoch eine Ausstiegsklausel im Sommer 2022, welche es ihm ermöglicht den BVB für 75 Mio. Euro vorzeitig zu verlassen. Die Liste an Interessenten ist jetzt schon bereits sehr lang. Vor allem Real Madrid wird schon seit geraumer Zeit mit dem 20-jährige Angreifer in Verbindung gebracht.