BVB News

Der BVB ist dank Erling Haaland wieder auf dem Erfolgskurs

Erling Haaland
Foto: Fran Santiago/Getty Images

Aufatmen bei Borussia Dortmund nach dem eindrucksvollen 3:2-Erfolg in der Champions League beim FC Sevilla. Nach eher durchwachsenen Leistungen in der Bundesliga bewies der BVB beim Achtelfinalhinspiel seine ganze Klasse und siegte hochverdient. Dieses Ergebnis erneuert die Stimmung der Fans und verbessert sich mit dem Bet365 bonus noch weiter. Verlassen konnten sich die Dortmunder wieder einmal auf ihren Top-Stürmer Erling Haaland, der mit zwei Treffern maßgeblich an dem Sieg beteiligt war.

In der Bundesliga suchen die Schwarzgelben auch nach dem Trainerwechsel von Lucien Favre zu Edin Terzić weiterhin nach ihrer Form. Von den letzten sechs Partien gewannen sie lediglich eine (3:1 gegen den FC Augsburg). Für eine Mannschaft, die die Champions League erreichen möchte, ist dies eindeutig zu wenig. Diese Entwicklung war mitentscheidend, dass der BVB zur kommenden Saison einen neuen Trainer verpflichtet hat. Von Ligakonkurrent Borussia Mönchengladbach wechselt Marco Rose im Sommer zu den Westfalen.

Vor Beginn der Spielzeit 2020/21 zählten die Dortmunder zu den größten Konkurrenten von Rekordmeister FC Bayern München. Während die Münchener trotz nicht immer überzeugender Leistungen erneut von der Tabellenspitze grüßen, enttäuschen die Schwarzgelben mit Rang sechs und 16 Punkten Rückstand. Selbst die finanziell wichtige Qualifikation für die Champions League ist in Gefahr.

Sollte der BVB in der kommenden Saison die Königsklasse des europäischen Fußballs verpassen, drohen Sparmaßnahmen. Nicht nur teuer bezahlte Reservisten wie Nico Schulz oder Mo Dahoud müssten wahrscheinlich den Verein verlassen, auch ein Verkauf ihres Torjägers Erling Haaland wäre nicht ausgeschlossen.

Haaland, der in 42 Pflichtspielen für Dortmund 41 Treffer erzielt hat, gilt als eines der größten Talente Europas. Selbst Spitzenklubs wie Real Madrid oder der FC Chelsea sollen ihre Fühler bereits nach dem 20 Jahre alten Norweger ausgestreckt haben. Der 1,94-Meter-Hüne besitzt noch einen Vertrag bis 2024. Eine Ausstiegsklausel über vermutlich mehr als 100 Millionen Euro soll nach Information von Experten erst 2022 wirksam werden. Bei einem geschätzten Marktwert von rund 110 Millionen Euro würde der BVB finanziell ein gutes Geschäft tätigen, sich sportlich aber immens schwächen.

Noch ist BVB-Boss Hans-Joachim Watzke zuversichtlich, Haaland auch in der nächsten Saison im schwarz-gelben Trikot zu sehen. Erling und auch sein Berater Mino Raiola wüssten schließlich, was sie an Borussia Dortmund hätten, erklärte Watzke. Haaland selbst teilte lediglich mit, dass es ein schönes Gefühl sei, wenn andere einen verpflichten wollten.

Doch zuerst gilt es für die Westfalen, in der Bundesliga wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Am Samstag treffen die Dortmunder im heiß umkämpften Revierderby auf ihren Erzrivalen FC Schalke 04. Dann hoffen die BVB-Fans wieder auf Tore von Erling Haaland.