BVB News

Bericht: ManUnited will im Sommer 170 Mio. Euro für Haaland bieten!

Erling Haaland
Foto: imago images

Verlässt Erling Haaland den BVB am Ende der Saison? Die Gerüchteküche brodelt schon seit Monaten und die Liste der Interessenten wird immer größer. Englischen Medienberichten zufolge forciert vor allem Manchester United im Sommer einen Vorstoß.

Auch wenn die Verantwortlichen in Dortmund zuletzt immer wieder betont haben, dass man den 20-jährigen Norweger nicht abgeben möchte, kursieren nahezu täglich neue Gerüchte. Vor allem aus der englischen Premier League gibt es zahlreiche Top-Klubs, die nicht gewillt sind, bis 2022 zu warten, um die Ausstiegsklausel von Haaland zu ziehen, sondern bereits diesen Sommer einen Transfer anstreben. Wie das Portal “talkSPORT” berichtet, strebt vor allem Manchester United einen Haaland-Wechsel an.

Haaland statt Sancho: United macht Ernst

United-Coach Ole Gunnar Solskjaer hat erst diese Wochen betont, dass er weiterhin mit Haaland in Kontakt steht. Die beiden Norweger kennen sich noch bestens aus gemeinsamen Zeiten bei Molde FK. Demnach soll Solskjaer ein Grund sein, warum die Red Devils gute Chancen im Wettbuhlen um Haaland haben. Ein weiterer ist die Zahlungsbereitschaft von Manchester. Demnach ist United bereit bis zu 170 Mio. Euro für den Top-Torjäger zu bezahlen. Bei dieser Summe dürften selbst Michael Zorc & Co. ins Grübeln kommen, vor allem mit Blick auf die Ausstiegsklausel in Höhe von 70 Mio. Euro, welche ein Jahr später greift. Auch wenn der BVB, anders als bei Jadon Sancho zuletzt, keine Schmerzgrenze für Haaland definiert hat, würde man bei solch einer Summe sicherlich seine aktuelle Position nochmals überdenken.

Klar ist: Sollte United bei Haaland ernst machen, ist das einstige Wunschobjekt Jadon Sancho kein Thema mehr am Old Trafford. Jüngsten Meldungen zufolge ist das Interesse an dem Rechtsaußen zuletzt abgekühlt, da Manchester auf sein Eigengewächs Mason Greenwood bauen möchte.