DFB-Pokal

Terzic vor dem Pokal-Duell gegen Gladbach: “Es spielt nicht Edin Terzic gegen Marco Rose”

Edin Terzic
Foto: imago images

Borussia Dortmund ist morgen Abend (20:45 Uhr, live in der ARD) im Pokal-Viertelfinale zu Gast bei Borussia M’Gladbach. BVB-Coach Edin Terzic gab vor dem Duell gegen die Fohlen ein Update rund um die Schwarz-Gelben.

Nach dem souveränen 3:0 gegen Arminia Bielefeld am Wochenende, geht es für den BVB Schlag auf Schlag weiter. Im DFB-Pokal ist man weiterhin auf Titelkurs und möchte mit einem Sieg gegen Gladbach den nächsten Schritt machen.

Mit Blick auf die jüngsten Geschehnisse rund um Marco Rose und dessen bevorstehenden Wechsel zum BVB, ist es ein ganz besonderes Duell für die Schwarz-Gelben. Edin Terzic äußerte sich wie folgt über seinen zukünftigen Chef: “Ich kenne ihn persönlich noch nicht so gut. Was ich mitbekommen habe: Er ist ein sympathischer Kerl, der tollen Fußball spielen lässt. Er lässt offensiven Fußball spielen. Das werden wir auch im DFB-Pokal sehen. Aber morgen spielt nicht Edin Terzic gegen Marco Rose, sondern Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach.”

“Wir haben morgen eine riesige Chance”

Der 38-jährige erhofft sich viel vom DFB-Pokal und sieht den BVB als echten Titelanwärter: “Wir haben morgen eine riesige Chance. Es ist der einfachste Weg, Richtung Finale und Titel zu schauen. Aber man muss erst die Hürde Gladbach schlagen.”

Zudem betonte Terzic, dass sein Team nach den jüngsten Leistungen mit breiter Brust in das Spiel gehen: “Das Team kann aufgrund der Spiele und Ergebnisse der letzten Wochen mit viel Selbstvertrauen in die Partie gehen. Die Basis dafür war die Arbeit auf dem Trainingsplatz unter der Woche. Da hatten wir schon lange ein gutes Gefühl, aber wir müssen es immer wieder neu zeigen.”

Weitere BVB News und Storys gibt es auf bvbwld.de