BVB News

Trotz 2:0-Vorsprung: BVB kassiert nächste Pleite gegen den FC Bayern

Edin Terzic
Foto: imago images

Borussia Dortmund hat am 24. Spieltag in der Fußball Bundesliga eine bittere Niederlage kassiert. Der BVB musste sich mit 2:4 in München geschlagen geben und das obwohl die Schwarz-Gelben zwischenzeitlich mit 2:0 in Führung lagen.

Nach zuletzt vier Pflichtspiel-Siegen in Folge, ist die Mini-Siegesserie des BVB ausgerechnet am Samstagabend im Bundesliga-Topspiel gegen den FC Bayern gerissen. Die Terzic-Elf verlor mit 2:4 auswärts bei den Münchnern und rutschte in der Tabelle auf Rang 6 ab.

Haaland-Doppelpack reicht am Ende nicht aus

Der BVB erwischte einen Traumstart und lag bereits nach der Anfangsviertelstunde dank eines Doppelpacks von Erling Haaland (2. und 9.) mit 2:0 in Vorsprung. Leider schaltete der BVB nach der komfortablen Führung zwei Gänge runter und verspielte diese noch in der ersten Halbzeit. Robert Lewandowski besorgte noch vor dem Pausenpfiff (24. und 44./Foulelfmeter) den 2:2-Ausgleich für die Bayern.

Nach dem Seitenwechsel präsentierte Dortmund deutlich offensiver, Torchancen blieben jedoch Mangelware. Ab der 60. übernahmen die Münchner wieder stärker die Initiative, ohne dabei wirklich gefährlich vor das Tor von Marwin Hitz zu kommen. Erst in den Schlussminuten drehte der FCB nochmals auf. Leon Goretzka erzielte in der 88. das 3:2 und Lewandowski sorgte mit dem 4:2 in der 90. für die endgültige Vorentscheidung im Spiel. Besonders bitter. Vor dem 3:2 gab es eine strittige Szene zwischen Joshua Kimmich und Emre Can, bei dem der Dortmunder hart angegangen wurde. Schiri Marco Fritz wertete das Einsteigen von Kimmich jedoch nicht als Foul.

Dortmund empfängt kommenden Samstag Hertha BSC im heimischen Signal Iduna Park und braucht dringend die drei Punkte um den Rückstand auf den vierten Platz nicht zu groß werden zu lassen. Unter der Woche steht zudem das wichtige CL-Rückspiel gegen den FC Sevilla an.