BVB News

Medienberichte: Löw holt Hummels und Müller zurück

Mats Hummels
Foto: imago images

Zeichnet sich die Nominierung von Mats Hummels (32) und Thomas Müller (31) für die deutsche Nationalelf bereits ab? Nach Informationen des “kicker” sollen beide Routiniers für die Europameisterschaft 2021 nominiert werden. Noch-Bundestrainer Joachim Löw (61) bezog dazu heute Stellung.

In einer Pressekonferenz berichtete der im Sommer scheidende Bundestrainer Joachim Löw von seinen Beweggründen, sein Amt nach der Euro 2021 aufzugeben. Bereits vorab hatte der “kicker” berichtet, dass der Bundestrainer plane, die eigentlich bereits aussortierten Mats Hummels von Borussia Dortmund und Thomas Müller vom FC Bayern München zu reaktivieren, um die Chancen auf den EM-Titel zu erhöhen.

“Ich habe die Tür weder weiter auf noch zu gemacht”, sagte Löw heute bei der Pressekonferenz. “Einen Umbruch sollte man nicht abbrechen. Aber durch die Pandemie ist uns fast ein Jahr gestohlen worden. Da kann man sich überlegen, ob man so einen Umbruch vielleicht mal unterbricht. Wenn es unbedingt erforderlich ist.” Klingt eher so, als würde er noch darüber nachdenken. “Wenn man solche Spieler zurückholt, sind sie natürlich gesetzt”, fügte der Bundestrainer vielsagend an.

Löw gibt sich bedeckt: Wird der Umbruch unterbrochen?

Embed from Getty Images

Sowohl Mats Hummels als auch Thomas Müller haben in der Vergangenheit bereits betont, dass sie sich ein Comeback in der deutschen Nationalmannschaft vorstellen könnten. Die beiden Weltmeister von 2014 wurden im März 2019 gemeinsam mit FCB-Abwehrmann Jerome Boateng (32) aussortiert, um nach dem peinlichen Vorrunden-Aus bei der WM 2018 in Russland einen Umbruch einzuleiten. Da auch in der Folge viele Ergebnisse und Leistungen nicht stimmten, wurde der öffentliche Druck immer größer, die Entscheidung rückgängig zu machen.

Hummels und Müller zeigten nach der Ausbootung aus dem Nationalteam tatsächlich durchgängig starke Leistungen und wären in Topform wohl für jede Mannschaft ein Gewinn. Hummels ist der unumstrittene Abwehrchef in Dortmund. In der laufenden Spielzeit kommt er auf 35 Pflichtspiele, vier Tore und eine Vorlage. Müller ist aus dem Spiel der Münchner Bayern nicht wegzudenken. Er kommt in der laufenden Saison auf 33 Spiele, 13 Tore und 14 Assists.

Der ehemalige Münchner Hummels streifte das deutsche Nationaltrikot insgesamt 70 Mal über (fünf Tore, fünf Vorlagen). Müller war für Deutschland exakt 100 Mal aktiv (38 Tore, 36 Vorlagen). Gut möglich, dass noch das ein oder andere Spiel hinzukommen wird.