BVB News

U23 patzt in Ahlen und avanciert dank RWE doch zum Gewinner

Enrico Maaßen
Foto: imago images

Vier Tage vor dem Spitzenspiel bei Rot-Weiss Essen am Mittwoch (Anstoß: 19.30 Uhr) hat die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund ihren Vorsprung an der Tabellenspitze der Regionalliga West ausbauen können. Dabei kam die Mannschaft von Trainer Enrico Maaßen bei Schlusslicht Rot-Weiß Ahlen nicht über ein enttäuschendes 1:1 hinaus. Verfolger Essen allerdings verlor sein Gastspiel bei Preußen Münster sogar mit 0:1 und liegt nun bei einem weniger absolvierten Spiel vier Punkte hinter dem Nachwuchs des BVB.

Ohne den gelbgesperrten Kapitän Franz Pfanne, aber mit dem diesmal nicht in den Profikader berufenen Steffen Tigges im Sturm tat sich der BVB in Ahlen auf einem witterungsbedingt schwer bespielbarem Platz von Anfang an schwer. Dass die Begegnung Mitte der ersten Hälfte wegen eines Gewitters für rund 20 Minuten unterbrochen werden musste, trug dabei sicherlich auch einen Teil dazu bei, dass die technisch überlegenen Jung-Borussen nicht recht in ihren Rhythmus fanden.

Raschls Führungstreffer reicht nicht

Auch nach Wiederbeginn änderte sich zunächst wenig, ehe Tobias Raschl nach 61 Minuten doch die Führung gelang. Allerdings währte die Freude darüber im Lager des BVB nicht lange, denn nur acht Minuten später glich Sebastian Mai für Ahlen aus und bis zum Schlusspfiff sollte nicht mehr viel passieren. Während der Punkt für die Gastgeber bei nun neun Zählern Rückstand ans rettende Ufer wohl zu wenig war, durfte man sich beim Dortmunder Tross über die Kunde von der Essener Niederlage in Münster freuen. Um am Mittwoch gegen RWE bestehen zu können, wird gleichwohl eine Steigerung nötig sein.