BVB News

1:1 bei Rot-Weiss Essen – BVB U23 weiter mit besten Meisterschaftschancen

Enrico Maaßen
Foto: imago images

Die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund hat die gute Ausgangsposition im Rennen um die Meisterschaft in der Regionalliga West und den Aufstieg in die 3. Liga gewahrt. Im Spitzenspiel bei Rot-Weiss Essen verbuchte die U23 des BVB immerhin ein Unentschieden, womit der größte Rivale weiterhin vier Punkte zurückliegt – Essen allerdings hat noch ein Spiel weniger absolviert und sitzt dem BVB-Nachwuchs damit dicht im Nacken.

Lange sah es in Essen allerdings nicht gut aus für die jungen Borussen. Bereits in der 15. Minute besorgte RWE-Torjäger Simon Engelmann die Führung für die Gastgeber, die in der Folge die bessere Mannschaft waren, aber vor der Pause eine klarere Führung verpassten. Nach dem Seitenwechsel kam der BVB dann deutlich besser aus der Kabine und letztlich in der 76. Minute durch Richmond Tachie, der eine Flanke von Alaa Bakir einköpfte, zum zu diesem Zeitpunkt bereits verdienten Ausgleich.

Noch 13 Partien stehen aus

Am Ende war BVB-Trainer Enrico Maaßen mit dem Unentschieden zufrieden, ließ aber auf der vereinseigenen Webseite durchblicken, dass aus seiner Sicht gemessen an der Leistung auch ein Dreier im Bereich des möglichen war: “Es war wirklich ein Top-Spiel. Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht. Über 90 Minuten hatten wir die Kontrolle über das Spiel. Wir haben es Essen sehr schwer gemacht. Gegen den Ball sind wir sehr hohes Risiko gegangen. Für so eine junge Mannschaft ist es außergewöhnlich, so ein Spiel abzuliefern. Schade ist, dass wir uns nicht mit einem Sieg belohnt haben.”

Weiter geht es für die U23 bereits am Samstag gegen den SV Lippstadt, in der ersten von noch 13 ausstehenden Partien. Entschieden ist damit an der Tabellenspitze noch lange nichts.