BVB News

Mats Hummels in Köln dabei – Dickes Fragezeichen hinter Marco Reus

Mats Hummels und Marco Reus
Foto: Jörg Schüler/Bongarts/Getty Images

Borussia Dortmund muss am Samstagnachmittag beim Gastspiel beim 1. FC Köln weiterhin nicht nur auf die Langzeitverletzten Axel Witsel und Marcel Schmelzer, sondern auch auf Jadon Sancho, Raphael Guerreiro und Mateu Morey verzichten, die allesamt an muskulären Problemen laborieren. Während sich ein Ausfall von Sancho und Morey früh abgezeichnet hat, erfüllte sich die Hoffnung auf ein Comeback Guerreiros auch nicht.

“Wir hoffen, dass sie nach der Pause zurückkehren”, gab Trainer Edin Terzic den erneuten Ausfall des Trios im Rahmen der Pressekonferenz am Donnerstag bekannt und deutete an, dass es für die wichtige Partie nach der Länderspielpause gegen Eintracht Frankfurt reichen könnte. Zwei Innenverteidiger hingegen sind schon in Köln wieder dabei: “Manuel Akanji hat eine Woche lang trainiert, er wird definitiv im Kader stehen. Genauso sieht es bei Mats Hummels aus, er hat sei gestern wieder mittrainiert, wir haben noch zwei Einheiten und sind zuversichtlich.”

Giovanni Reyna als Nachrücker?

Tendenziell nicht reichen wird es für die Begegnung am Samstag bei Marco Reus, den nach dem üblen Foul von Vladimir Darida am vergangenen Wochenende beim 2:0-Sieg gegen Hertha BSC weiter Probleme plagen: “Die Verletzung ist weiterhin schmerzhaft. Wir haben Freitag noch eine Einheit. Dann werden wir entscheiden, ob er mitfahren kann”, will Coach Terzic laut seiner Aussage bei “Bild” bei seinem Kapitän eine eher kurzfristige Entscheidung treffen.

Ein Risiko wird Terzic bei Reus nicht eingehen, wartet nach der Länderspielpause doch nicht nur Eintracht Frankfurt, sondern auch das Viertelfinale in der Champions League. Wahrscheinlich, dass in Köln anstelle von Reus Giovanni Reyna in die erste Elf rückt.