Transfers

Gerücht aus Frankreich: Mike Maignan ein weiterer Torwartkandidat beim BVB?

Mike Maignan
Foto: imago images

Welches Gesicht der Kader von Borussia Dortmund in der neuen Saison haben wird, ist noch in vielerlei Hinsicht offen. Bekanntlich lässt sich im Moment wegen der nicht sicheren Teilnahme an der nächstjährigen Champions League und ebenfalls nicht verlässlich kalkulierbarer Transfererlöse das sommerliche Budget des BVB kaum seriös beziffern. Auf größere Einkaufstour werden die Dortmunder Verantwortlichen mutmaßlich aber nur dann gehen können, wenn der Sprung in die Königsklasse gelingt und Jadon Sancho die erhoffte Ablöse im oder zumindest nahe am dreistelligen Millionenbereich einbringt.



Ob dann auch ein neuer Torhüter kommt, bleibt abzuwarten. Aktuell scheint zumindest möglich, dass der BVB mit Roman Bürki und Marwin Hitz als Gespann auch in die neue Spielzeit gehen wird. Laut einem Bericht der “Ruhr Nachrichten” ist das Modell, mit einem offenen Torwartduell in die Saison 2021/22 zu starten, nicht unwahrscheinlich.

25 Millionen Euro Ablöse?

Gleichzeitig machen aber nach wie vor die Namen potentieller Neuzugänge für das BVB-Tor die Runde. Neben schon länger gehandelten Kandidaten wie Peter Gulacsi (RB Leipzig), Koen Casteels (VfL Wolfsburg), Bartlomiej Dragowski (AC Florenz), Odisseas Vlachodimos (Benfica Lissabon) oder Thomas Strakosha (Lazio Rom) vermeldet die “France Football” nun auch ein Interesse des BVB an Mike Maignan vom OSC Lille.

Der 25-Jährige, der im Herbst sein Debüt in der französischen Nationalmannschaft feierte und in dieser als potentieller Nachfolger der aktuellen Nummer eins Hugo Lloris gilt, besitzt in Lille indes noch einen Vertrag bis 2022 und soll im bevorstehenden Sommer 25 Millionen Euro kosten. Eine Ablöse, die der BVB wohl kaum stemmen wird können, sollen auch noch andere Positionen verstärkt werden. Darüber hinaus gibt es mit Tottenham Hotspur und dem AC Mailand für den Fall eines Abgangs von Gianluigi Donnarumma weitere Interessenten.