BVB News

Nach Aguero-Abschied: ManCity forciert Haaland-Transfer im Sommer!

Erling Haaland
Foto: imago images

Nimmt der Haaland-Transferpoker nun richtig Fahrt auf? Aktuellen Medienberichten zufolge hat der bevorstehende Abschied von Sergio Aguero bei Manchester City den Stein ins Rollen gebracht. Die Skyblues sollen demnach einen Haaland-Transfer im Sommer forcieren und dabei durchaus gute Aussichten haben.

Nach zehn Jahren im Trikot der Skyblues wird Sergio Aguero Manchester City am Ende der Saison verlassen. Dies hat der englische Top-Klub am Montag offiziell bekanntgeben. Der Aguero-Abschied befeuert nun die Gerüchte rund um Erling Haaland und einen möglichen Wechsel zu den Citizens im Sommer.

Hat ManCity im Rennen in Haaland einen Vorsprung?

Klar ist: Durch den Abschied von Aguero sind Pep Guardiola & Co. ab sofort auf der Suche nach einem neuen Stürmer. Haaland wird schon seit geraumer Zeit mit City in Verbindung gebracht. Wie “The Athletic” berichtet, hat Manchester durchaus gute Karten im Haaland-Poker. Nicht nur finanziell gehört der englische Tabellenführer zu den wenigen Vereinen auf der Welt, die sich Haaland leisten können, auch sportlich gibt es derzeit kaum Vereine die reizvoller sind. Hinzu kommt die Tatsache, dass ManCity mit Pep Guardiola einen der besten Trainer der Welt hat, für den zahlreiche Profis gerne spielen würden. Laut “The Athletric”-Reporter Sam Lee glauben selbst die anderen Top-Klubs, dass City im Rennen um Haaland nun die Nase vorne hat.

Gerüchten zufolge hat Borussia Dortmund diesen Sommer ein Preisschild in Höhe 180 Mio. Euro für Haaland festgesetzt damit dieser den BVB vorzeitig verlassen kann. Ob City bereit ist solche eine Summe zu bezahlen ist offen, zumal der Norweger ein Jahr später dank seiner Ausstiegsklausel deutlich günstiger zu haben ist (80-100 Mio. Euro).