BVB News

Raphael Guerreiro und Marco Reus zurück im Mannschaftstraining

Marco Reus
Foto: imago images

Gegen Eintracht Frankfurt wartet auf Borussia Dortmund am Samstag ein enorm wichtiges Heimspiel im Kampf um die Qualifikation für die Champions League. Bei aktuell vier Punkten Rückstand auf die viertplatzierte SGE wäre selbst ein Unentschieden wohl zu wenig für die Borussia, für deren Kaderplanung die aktuell alles andere als sicheren Einnahmen aus der Königsklasse von großer Bedeutung sind.

Umso größer ist die Hoffnung beim BVB, gegen Frankfurt wieder auf den einen oder anderen zuletzt fehlenden Leistungsträger bauen zu können. Für Jadon Sancho, der sich Anfang März beim 1:0-Sieg im DFB-Pokal bei Borussia Mönchengladbach eine Muskelverletzung zugezogen hat, kommt die Partie am Samstag sehr wahrscheinlich noch zu früh. Die Hoffnung, den englischen Nationalspieler bis zum Hinspiel im Champions-League-Viertelfinale am nächsten Dienstag bei Manchester City fit zu bekommen, ist aber noch vorhanden.

Guerreiro und Reus uneingeschränkt dabei

Weiter als Sancho sind die zuletzt ebenfalls fehlenden Raphael Guerreiro und Marco Reus, die sich am heutigen Dienstag im Mannschaftstraining zurückmeldeten. In Abwesenheit der noch bei ihren Auswahlteams weilenden Nationalspieler konnte Trainer Edin Terzic zwar nur eine relativ kleine Trainingsgruppe begrüßen, durfte sich aber darüber freuen, dass Guerreiro und Reus laut “kicker” uneingeschränkt mit den Kollegen üben konnten.

Sofern in den kommenden Tagen Rückschläge ausbleiben, ist am Samstag mit dem ebenfalls seit dem Spiel am 2. März in Mönchengladbach wegen einer Muskelblessur ausgefallenen Guerreiro sowie dem am 13. März beim 2:0-Sieg gegen Hertha BSC bei einem Foul von Vladimir Darida verletzten Reus zu rechnen – wahrscheinlich sogar in der Startelf.