BVB News

Enthüllt: Darum hat sich Bellingham für den BVB und gegen ManUnited entschieden

Jude Bellingham
Foto: imago images

Mit Jude Bellingham hat sich Borussia Dortmund vergangenen Sommer eines der größten Mittelfeld-Talent im europäischen Fußball gesichert. Der 17-jähirge Youngster hat sich nun erstmals ausführlich zu seinem Wechsel zum BVB geäußert und dabei verraten, warum er sich für Dortmund und gegen Manchester United entschieden hat.

23 Mio. Euro hat Dortmund im Sommer 2020 an Birmingham City überwiesen, um sich die Dienste von Bellingham zu sichern. Der BVB setzte sich damals im Wettbuhlen gegen den englischen Top-Klub Manchester United durchgesetzt. Der Mittelfeldspieler äußerte sich im Gespräch mit dem Magazin “FourFourTwo” wie folgt zu seinem Wechsel zum BVB: “Das einzige, was mich bei meiner Entscheidung beschäftigt hat, war das Fußballspielen. Und das war der beste Ort dafür. Es war klar: Wenn du hierherkommst und die richtigen Dinge tust, wirst du deine Möglichkeit bekommen.”

Eigenen Aussagen zufolge war United keine wirkliche Option für Bellingham: “United hat eine fantastische Mannschaft, aber ich war so fokussiert und glücklich über das Interesse von Dortmund, dass sie meine erste Wahl wurden. Es war nie die Frage, ob dieser oder jener Klub, für mich war es immer Borussia Dortmund.”

“Oh mein Gott, da ist Mats Hummels”

Bellingham macht kein Geheimnis daraus, dass die ersten Eindrücke in Dortmund “surreal” waren: “Ich habe gedacht: ‘Oh mein Gott, da ist Mats Hummels, ein Weltmeister. Einer, der im Fußball alles erreicht hat. Und da ist Jadon Sancho, da ist Marco Reus’. Alles Fußball-Ikonen.”

Unterstützung hat der Engländer vor allem von seinen Landsmann Jadon Sancho erhalten: “Als ich in Dortmund ankam, war er derjenige, der mir wirklich geholfen hat. Er hat mich gefragt, ob ich dies oder das brauche, ob ich dies oder das verstehe und ob ich weiß, wie ich dies oder das bekomme. Das hätte er nicht tun müssen. Er hätte sich auch um seine eigenen Dinge kümmern können. Dass er sich die Zeit für mich genommen hat, zeigt, was für einen Charakter er hat.”

Bellingham hat in der laufenden Saison bereits 35 Spiele für den BVB absolviert und kommt auf ein Tor und vier Vorlagen. Zuletzt konnte er sich einen Stammplatz unter Interimscoach Edin Terzic erkämpfen und stand unter anderem im CL-Achtelfinale gegen Sevilla in beiden Spielen über die vollen 90 Minuten auf dem Platz.