Transfers

Es wird Ernst: Raiola und Haaland-Vater verhandeln mit Barcelona!

Erling Haaland
Foto: imago images

Verlässt Erling Haaland Borussia Dortmund am Ende der Saison? Zuletzt machten zahlreiche neue Gerüchte und Spekulationen die Runde. Aktuellen Medienberichten zufolge verhandelt Haaland-Berater Mino Raiola bereits mit dem FC Barcelona!

Es ist ein offenes Geheimnis, dass nahezu alle europäischen Top-Klubs Haaland auf dem Wunschzettel haben. Vor allem der FC Barcelona soll einen Wechsel forcieren und macht nun allen Anschein nach Ernst. Auch wenn die Katalanen finanziell angeschlagen sind, führt man derzeit Gespräche mit der Haaland-Seite.

Barca arbeitet an einem Haaland-Transfer

Wie “Sky”-Reporter Fabrizio Romano am Donnerstag bekannt gab, befindet Haaland-Berater Mino Raiola in Barcelona, um dort mit den Verantwortlichen über einen möglichen Transfer zu sprechen. Laut Romano hat sich Raiola in den vergangenen Tagen bereits mit den BVB-Bossen wegen Haaland ausgetauscht. Haaland gilt als absoluter Wunschspieler von Neu-Präsident Joan Laporta. Neben Raiola ist auch Alf-Inge Haaland, der Vater des BVB-Profis in Barcelona bei den Gesprächen mit dabei.

Klar ist aber, dass Barcelona nicht der einzige Verein ist, der sich um den Norweger bemühen wird. Barca hat jedoch einen Vorteil: Laporta und Raiola sind sehr eng miteinander befreundet und dies könnte sich positiv auf einen Wechsel auswirken.

Gerüchten zufolge fordert Dortmund kommenden Sommer eine Ablöse in Höhe von 180 Mio. Euro für seinen Top-Torjäger. Im Sommer 2022 verfügt Haaland jedoch über eine Ausstiegsklausel die “nur” im Bereich von 80-100 Mio. Euro liegt. Neben Barca sollen vor allem die englischen Spitzenklubs wie der FC Chelsea und Manchester City großes Interesse an dem norwegischen Nationalspieler haben. Die Verantwortlichen beim BVB haben zuletzt immer wieder betont, dass man Haaland nicht verkaufen möchte, auch beim Verpassen der CL.