BVB News

Zorc kritisiert BVB-Stars scharf: “Es wird zu wenig geleistet”

Michael Zorc
Foto: imago images

Die 1:2-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt sorgt für viel Unruhe bei Borussia Dortmund. Der BVB droht die CL-Teilnahme zu verpassen und dementsprechend erhöhen die Verantwortlichen in Dortmund nun auch öffentlich den Druck auf die eigenen Spieler. Sportdirektor Michael Zorc hat die BVB-Stars nun scharf kritisiert.



Sieben Punkte Rückstand hat Dortmund mittlerweile auf den vierten Platz. Auch wenn die CL-Qualifikation nach wie vor möglich ist, scheint man in Dortmund langsam aber sich den Glauben daran zu verlieren. Nachdem Hans-Joachim Watzke nach der jüngsten Pleite gegen Frankfurt betont hat, dass er maßlos enttäuscht sei von der Mannschaft, legt nun auch Michael Zorc nach.

“Die Leistung der meisten Spieler hinkt den eigenen Ansprüchen deutlich hinterher”

Im Gespräch mit der “WAZ” nahm Zorc kein Blatt vor den Mund: “Wir hätten einen wichtigen Schritt in Richtung Champions-League-Qualifikation machen können, das haben wir verbockt, weil wir nicht gut genug waren.”

Während der 58-jährige sich in den vergangenen Monaten immer wieder schützend vor die Mannschaft gestellt hatte, gibt es nun deutliche Ansagen für die Spieler: “Die Leistung der meisten unserer Spieler hinkt den eigenen Ansprüchen und unseren Ansprüchen deutlich hinterher. Es wird zu wenig geleistet. Die Leistungen, die wir aktuell bringen, geben einem nicht das Gefühl, dass wir jedes Spiel bis Saisonende gewinnen.”

Zorc ist eigenen Aussagen zufolge enttäuscht von den BVB-Stars und deren Leistungen in dieser Saison: “Wenn man die Leistung nicht abruft, die wir erwarten, die die Spieler von sich selbst erwarten und die man in so einem Spiel erwarten muss, ist es enttäuschend.”