Transfers

BVB auf Stürmersuche: Silva und Moffi als Haaland-Ersatz im Gespräch

Andre Silva
Foto: imago images

Mit den jüngsten beiden Siegen beim VfB Stuttgart (3:2) und gegen Werder Bremen (4:1) sowie den Punktverlusten des VfL Wolfsburg und von Eintracht Frankfurt sind die Hoffnungen von Borussia Dortmund auf die Qualifikation für die Champions League wieder größer geworden. Und damit wohl auch die Chancen, Torjäger Erling Haaland über den Sommer hinaus halten zu können.



Dass der Norweger auch kommende Saison in der Königsklasse spielen möchte ist kein Geheimnis. Ebenso gilt als wahrscheinlich, dass der BVB ohne Einnahmen aus der Champions League neben Jadon Sancho noch einen weiteren Leistungsträger veräußern müsste. Für den Fall, dass der umworbene Haaland schon in der nächsten Saison nicht mehr im schwarz-gelben Trikot auflaufen wird, scheinen sich die Dortmunder Verantwortlichen hinter den Kulissen zumindest zu wappnen.

Konkurrenz bei Silva und Moffi

So berichtet “Bild”, dass man sich in Dortmund für den Fall der Fälle mit André Silva beschäftigt, der mit Eintracht Frankfurt eine überragende Saison spielt. Der 25 Jahre alte Portugiese, der bereits bei 23 Saisontreffern steht, besitzt zwar keine Ausstiegsklausel in seinem bis 2023 laufenden Vertrag, würde aber dem Vernehmen nach für eine Ablöse im Bereich von 40 Millionen Euro die Freigabe erhalten. Allerdings ist der BVB bei weitem nicht der einzige Klub, der den Frankfurter auf dem Zettel hat. Auch Manchester United und Atletico Madrid wird großes Interesse nachgesagt.

Als Alternative zu Silva hat der BVB nach Informationen von “fussballtransfers.com” Terem Moffi vom FC Lorient im Blick. Der 21 Jahre alte Nigerianer hat in der laufenden Saison der Ligue 1 in 27 Einsätzen elf Tore erzielt und drei vorbereitet. Auch für den 1,88 Meter großen Linksfuß, der erst im Oktober von KV Kortrijk nach Lorient gekommen ist und dort bis 2024 unter Vertrag steht, soll es weitere Interessenten geben.