BVB News

Jadon Sancho im Mannschaftstraining – Einsatz gegen Union Berlin denkbar

Jadon Sancho
Foto: imago images

Mit Daumendrücken für den FC Bayern München (gegen Bayer Leverkusen) und den FC Augsburg (bei Eintracht Frankfurt) beginnt für Borussia Dortmund am heutigen Dienstag der 30. Spieltag der Bundesliga, ehe am Mittwoch das eigene Heimspiel gegen den 1. FC Union Berlin auf dem Programm steht.



Gegen die Eisernen peilt der BVB nach den Erfolgen beim VfB Stuttgart (3:2) und gegen Werder Bremen (4:1) den dritten Sieg in Folge an, mit dem in Abhängigkeit von den Ergebnissen der Konkurrenz nach Möglichkeit der Rückstand auf die Champions-League-Ränge weiter verringert werden soll.

Delaney fehlt nochmal

Möglich, dass bei dieser Mission auch Jadon Sancho mithelfen kann, der erstmals seit seiner Anfang März beim 1:0-Sieg im Viertelfinale des DFB-Pokals erlittenen Muskelverletzung wieder dem Kader angehören könnte. Der englische Nationalspieler ist am Montag ins Mannschaftstraining eingestiegen und hinterließ dabei direkt einen positiven Eindruck. “Das sah schon sehr gut aus”, freute sich Trainer Edin Terzic, machte aber auch deutlich, einen Rückschlag unbedingt vermeden zu wollen: “Jadon sprüht vor Vorfreude, er möchte unbedingt wieder spielen. Wie lange das in den nächsten Partien sein wird, werden wir dann sehen. Aber wir wollen kein Risiko eingehen, er soll uns in dieser Saison natürlich noch öfter weiterhelfen.“

Noch nicht wieder dabei ist gegen Union Berlin hingegen Thomas Delaney, der nach Achillessehnenproblemen erst am Donnerstag im Mannschaftstraining zurückerwartet wird. Außerdem fallen weiterhin die Langzeitverletzten Axel Witsel, Dan-Axel Zagadou, Marcel Schmelzer und Youssoufa Moukoko aus.