BVB News

Tauziehen um Peter Gulasci: BVB und Leipzig kämpfen um den Torhüter

Peter Gulacsi
Foto: imago images

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Borussia Dortmund auf der Suche nach einer neuen Nummer eins im Tor ist. Der wurde in den vergangenen Wochen mit zahlreichen Torhütern in Verbindung gebracht. Aktuellen Medienberichten zufolge ist Peter Gulasci weiterhin der Top-Favorit in Dortmund. Laut der “BILD Zeitung” soll zeitnah eine Entscheidung fallen ob der Ungar zu den Schwarz-Gelben wechselt oder bei RB Leipzig bleibt.



Der Name Peter Gulasci kursiert schon seit Monaten beim BVB. Der 30-jährige Ungar kann Leipzig im Sommer dank einer Ausstiegsklausel in Höhe von 13 Mio. Euro vorzeitig verlassen. Ob er dies tun wird, ist derzeit noch offen. Wie die “BILD Zeitung” ist Gulasci der Wunschkandidat in Dortmund für die kommende Saison. Aber auch RB kämpft weiterhin um seinen Leistungsträger.

Marsch kämpft um Gulasci, BVB lässt nicht locker

Laut dem Blatt ist ein regelrechtes Tauziehen um Gulasci entfacht. Demnach soll der neue RB-Coach Jesse Marsch bereits persönlich mit dem Ungarn telefoniert haben um diesen von einem Verbleib zu überzeugen. In Dortmund hingegen lockt man den erfahrenen Keeper mit besseren finanziellen Konditionen.

Nach Informationen der “BILD Zeitung” soll zeitnah eine Entscheidung fallen wie und vor allem wo es mit Gulasci in der kommenden Saison weitergeht. Pikant: In den kommenden Tagen spielen Leipzig und Dortmund zweimal gegeneinander. Am Samstag kommt es zum Topspiel in der Bundesliga und nächste Woche steht man im Pokalfinale gegenüber.

Sollte der Gulasci-Deal platzen, wird sich der BVB aller Voraussicht nach um Gregor Kobel vom VfB Stuttgart bemühen. Kurioserweise ist Kobel auch in Leipzig ein Kandidat für die Gulasci-Nachfolge, sollte dieser den Klub im Sommer verlassen.