Interviews

Sancho-Nachfolge: BVB nimmt erneut Jonathan Ikone ins Visier

Jonathan Ikone
Foto: imago images

Michael Zorc hat erst vor kurzem enthüllt, dass der BVB ein “Gentleman’s Agreement” mit Jadon Sancho hat. Heißt im Klartext: Erhält Dortmund kommenden Sommer ein attraktives Angebot für den Engländer, wird man ihm keine Steine in den Weg legen. Aktuellen Medienberichten zufolge sondieren die Verantwortlichen beim BVB bereits den Transfermarkt nach einem möglichen Nachfolger und scheinen in der Ligue 1 fündig geworden zu sein.



Der Name Jonathan Ikone wurde bereits vergangenen Sommer in Dortmund gehandelt und könnte auch in der kommenden Transferperiode eine Rolle beim BVB spielen. Der 23-jährige Offensivspieler vom französischen Tabellenführer OSC Lille soll demnach ein potenzieller Nachfolger für Jadon Sancho sein. Neu-Trainer Marco Rose soll von Ikone begeistert sein. Grund: Der Linksfuß kann auf beiden offensiven Flügelpositionen spielen und lief zuletzt auch immer wieder im Sturmzentrum auf.

BVB ist bereit 25 Mio. Euro für Ikone auszugeben

Auch wenn Ikone mit sieben Toren und sieben Vorlagen in 47 Spielen für Lille nicht ganz die hohen Erwartungen in dieser Saison erfüllen konnte, ist dieser laut “France Football” weiterhin ein Thema beim BVB. Nach Informationen des Fachmagazins ist Dortmund bereit 25 Mio. Euro für den 4-fachen französischen Nationalspieler auszugeben.

Ikone ist vertraglich noch bis 2023 an Lille gebunden und hat einen Marktwert von 30 Mio. Euro. Neben den Schwarz-Gelben soll auch der AC Mailand an Ikone dran sein.