Transfers

Vage Gerüchte um Wout Weghorst – Torjäger des VfL Wolfsburg als möglicher Haaland-Ersatz?

Erling Haaland
Foto: imago images

Mit dem 3:1-Sieg am Sonntag beim 1. FSV Mainz 05 und damit dem sicheren Erreichen der Champions League hat man als Fan von Borussia Dortmund wohl eine gravierende Sorge weniger. Denn durch die Teilnahme an der nächstjährigen Königsklasse, insbesondere den damit verbundenen Einnahmen von alleine in der Gruppenphase rund 30 Millionen Euro, ist ein Abschied von Erling Haaland nach nur eineinhalb Jahren wohl vom Tisch.



Der norwegische Torjäger, dessen Berater Mino Raiola vor wenigen Wochen bereits Gespräche mit anderen Klubs wie dem FC Barcelona und Real Madrid geführt hat, wird aller Voraussicht nach mindestens noch ein Jahr in Dortmund bleiben, sucht Medienberichten zufolge innerhalb der Stadt aktuell sogar nach einer neuen Bleibe in einer ruhigeren Gegend.

Weghorst mit starker Quote in Wolfsburg

Zumindest für diesen Sommer dürfte es daher kein Thema für die BVB-Bosse sein, einen anderen hochkarätigen Mittelstürmer zu verpflichten, soll als Haaland-Backup doch weiterhin Supertalent Youssoufa Moukoko herangeführt werden. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass Haaland doch noch in diesem Jahr geht, hätte der BVB nach Informationen der Redaktion des niederländischen Fußball-Talks “Veronica Inside” offenbar auch Wout Weghorst als potentiellen Nachfolger im Blick.

Demnach soll sich Dortmund genau wie der FC Chelsea für den 28 Jahre alten Niederländer interessieren, der mit 20 Toren und acht Vorlagen großen Anteil an der Champions-League-Qualifikation des VfL Wolfsburg hat und Mitglied des vorläufigen niederländischen EM-Kaders auf die EURO im Sommer hoffen darf. Durch die Qualifikation für die Königsklasse dürfte indes auch die Wahrscheinlichkeit eines Weghorst-Abgangs aus Wolfsburg deutlich gesunken sein. Der BVB dürfte indes ohnehin eine Verpflichtung nicht verfolgen, sollte Haaland weiter im schwarz-gelben Trikot auf Torejagd gehen.