BVB News

Nach Verzicht von Marco Reus nur zwei BVB-Profis im deutschen EM-Kader?

Marco Reus
Foto: imago images

Schon einen Tag, bevor Bundestrainer Joachim Löw am heutigen Mittwochmittag seinen Kader für die Europameisterschaft im Sommer 2021 verkünden wird, sind zwei wesentliche Entscheidungen, die in Verbindung mit Borussia Dortmund stehen, durchgesickert bzw. schon bekannt gegeben worden.



Während wohl nur noch die offizielle Bestätigung dafür fehlt, dass der vor gut zwei Jahren von Löw ausgemusterte Mats Hummels ebenso wie Thomas Müller in den Kreis der DFB-Auswahl zurückkehrt, wird Marco Reus nicht dem deutschen Kader bei der EURO angehören. Der BVB-Kapitän gab am Dienstagabend durchaus überraschend seinen Verzicht auf die EM-Teilnahme bekannt.

“Nach einer komplizierten, kräftezehrenden und am Ende “Gott sei Dank” erfolgreichen Saison habe ich gemeinsam mit dem Bundestrainer beschlossen, nicht mit zur EM zu fahren”, schrieb Reus auf Instagram. Die Entscheidung sei dem 31-Jährigen “sehr schwer gefallen, da ich immer voller stolz bin, wenn ich für mein Land auflaufen darf”, doch “nach einem sehr intensiven Jahr für mich persönlich und dem Erreichen der Ziele beim BVB , bin ich zum Entschluss gekommen, meinem Körper Zeit zu geben, um sich zu erholen!”

Für Brandt, Schulz und Dahoud reicht es wohl nicht

Ohne Reus, der Löw und der DFB-Elf “alles, alles Gute” wünschte, werden mit Hummels und Emre Can voraussichtlich nur zwei Dortmunder dem 26-Mann-Kader des Bundestrainers angehören. Julian Brandt und Nico Schulz, die zum erweiterten Kreis gehören, aber in den letzten Monaten nur wenig Eigenwerbung betreiben konnten, drohen durch den Rost zu fallen. Ebenso Mo Dahoud, der beim BVB zwar überzeugende Leistungen abgeliefert hat, im zentralen Mittelfeld aber (zu) große Konkurrenz hat.