BVB News

Balerdi bald endgültig weg? Ablösepoker bahnt sich an

Leonardo Balerdi
Foto: imago images

Noch steht er bei Borussia Dortmund unter Vertrag: Leonardo Balerdi (22). Doch der Argentinier, der in der abgelaufenen Saison an Olympique Marseille verliehen war, möchte den BVB nun dauerhaft verlassen. Es hängt wohl an der Ablösesumme.



Als Leonardo Balerdi am 11. September 2019 beim 4:0 gegen Mexiko sieben Minuten für die argentinische Nationalelf spielen durfte, hatte er noch kein einziges Bundesligaspiel für Borussia Dortmund absolviert. Letztlich sollten es nur acht Pflichtspieleinsätze werden, bevor er im Sommer 2020 zu Olympique Marseille nach Frankreich verliehen wurde.

Balerdi kam im Januar 2019 für 15,5 Millionen Euro Ablöse von den Boca Juniors nach Dortmund, spielte aber meist in der U23. “Leonardo Balerdi ist mit dem Wechselwunsch auf uns zugekommen”, so Sportdirektor Michael Zorc (58) im Juli 2020. “Er erhofft sich in Marseille mehr Spielpraxis. Wir bedanken uns für sein Engagement und wünschen ihm für seine Zukunft den größtmöglichen Erfolg.”

Ebnet Balerdi den Weg für St. Juste?

Embed from Getty Images

Für Leonardo Balerdi lief es in Marseille gut. Der Argentinier erkämpfte sich in der Rückrunde einen Stammplatz in der Abwehr des Traditionsklubs. Insgesamt kam er auf 25 Pflichtspiele (zwei Tore). “Ich würde gerne hier weitermachen”, sagte der 23-Jährige vor kurzem bei einer Pressekonferenz.

In Balerdis Leihvertrag wurde eine Ausstiegsklausel verankert. Demnach kann der Abwehrmann im Sommer 2021 für 14 Millionen Euro wechseln. Das Problem: Olympique Marseille will offenbar nicht die volle Ablösesumme bezahlen. Deshalb sollen sich die Franzosen und der BVB in zähen Verhandlungen befinden, wie die Zeitung “La Provence” berichtet.

Die Dortmunder wollen ein großes Verlustgeschäft vermeiden. Hinzu kommt, dass sie zehn Prozent des Erlöses an die Boca Juniors zahlen müssten. Sollte eine ordentliche Ablöse erzielt werden, könnte auch ein Transfer von Jeremiah St. Juste (24) vom FSV Mainz 05 realistischer werden.