Transfers

Wird der BVB schwach? Chelsea arbeitet intensiv an einer Haaland-Verpflichtung!

Erling Haaland
Foto: imago images

Die Verantwortlichen von Borussia Dortmund haben zuletzt mehrfach betont, dass Erling Haaland den BVB im Sommer nicht verlassen wird. Aktuellen Medienberichten zufolge erhöht der FC Chelsea jedoch seine Bemühungen rund um den 20-jährige Norweger und hat diesen als Transferziel-Nr. 1 erklärt.



In den vergangenen Wochen machten Meldungen die Runde, wonach der BVB bei einer Ablöse von 150 Mio. Euro doch noch schwach werden könnte bei Haaland. Es gibt jedoch nur wenige Vereine, die diesen Sommer in der Lage sind, solch eine Ablöse zu stemmen. Einer davon ist der FC Chelsea.

Haaland ist das fehlende Puzzlestück für die Blues

Wie der Transferexperte Jan Aage Fjortoft berichtet, hat Chelsea Haaland zum absoluten Wunschspieler erklärt. Demnach arbeiten die Blues “intensiv an einer Verpflichtung”. Grund: Chelsea möchte in der kommenden Saison ein ernsthaftes Wörtchen mitreden in Sachen Meisterschaft und sieht in dem Top-Torjäger das fehlende Puzzlestück, um die Lücke zu Manchester City zu schließen. Laut Fjortoft ist nicht die Ablöse das Problem, sondern vielmehr das Gehalt des 20-jährigen. Gerüchten zufolge fordert Haaland-Berater Mino Raiola knapp 30 Mio. Euro pro Jahr für den Ausnahmestürmer. Die Meldungen von Fjortoft wurden mittlerweile auch von “BILD”-Fußballchef Christian Falk bestätigt.