Transfers

BVB verpflichtet Abdoulaye Kamara – Lazio Rom an Julian Brandt interessiert?

Julian Brandt
Foto: imago images

Während die Verhandlungen mit Manchester United über den seit langem im Raum stehenden Wechsel von Jadon Sancho in die Premier League weiterhin laufen und inzwischen auch auf einem guten Weg scheinen, hat Borussia Dortmund nach Informationen der “Bild” ein zweites Top-Talent aus Frankreich neben dem bereits aus der U19 von Paris St. Germain verpflichteten Innenverteidiger Soumaïla Coulibaly an der Angel.



Anders als Coulibaly, der ablösefrei kommt, aber zunächst nach einem im Frühjahr erlittenen Kreuzbandriss noch eine längere Aufbauzeit benötigt, steht Abdoulaye Kamara bei PSG noch bis 2022 unter Vertrag. Das allerdings hinderte den BVB augenscheinlich nicht daran, sich auch schon mit dem erst 16 Jahre alten Mittelfeldspieler auf eine künftige Zusammenarbeit zu verständigen. Offen ist laut “Bild” aber noch, ob Kamara schon in diesem Sommer oder erst nach Vertragsablauf in Paris nach Dortmund wechselt. Sofern der Wechsel zeitnah über die Bühne geht, wäre der auch von Bayer Leverkusen umworbene Youngster in der Saison 2021/22 noch in erster Linie für die U19 eingeplant.

Auch Arsenal weiter an Brandt interessiert?

Unterdessen verlautet aus Italien, dass Lazio Rom an einer Verpflichtung von Julian Brandt arbeiten soll. Der 25-Jährige, der seit seiner 25 Millionen Euro teuren Verpflichtung aus Leverkusen im Sommer 2019 die Erwartungen nur selten wirklich erfüllen konnte, gilt als Kandidat, den der BVB bei einem passenden Angebot ziehen lassen würde. Neben Lazio wird seit einiger Zeit auch dem FC Arsenal Interesse am für die EM nicht berücksichtigten Nationalspieler nachgesagt. Eine konkrete Offerte liegt soweit bekannt bisher aber weder aus England noch aus Italien vor.